Designer aus München visualisieren Amazons Unternehmensgeschichte

„Das kleine Raumschiff ist mein Lieblingselement“, sagt Illustrator Christian Mittelmaier über die neue Fenstergestaltung am Amazon Standort in München. So groß sieht der Künstler seine Kreationen selten dargestellt. Überlebensgroß zeigen seit gestern bedruckte Stoffbahnen auf besondere Art die Geschichte des Unternehmens: von der Gründung 1994 über die Einführung verschiedener Shops und Services bis zur diesjährigen Verleihung des Oscars an zwei Amazon Originals Produktionen. Das Design zeigt nicht nur die weltweiten Meilensteine, sondern auch die Verbindung von Amazon zum Standort Deutschland.

Besuchen Sie Amazon in München

Besuchen Sie Amazon in München

Gemeinsam mit Amazon entwickelten Tatiana Wohlleben (Design-Wohltat) und Christian Mittelmaier (freier Illustrator) aus München diese besondere Ausstellung. „Von Anfang an war klar, dass es einen klassischen Zeitstrahl geben soll, der die Geschichte Amazons widerspiegelt. Darüber hinaus wollten wir der Öffentlichkeit aber auch zeigen, wie der Technologiekonzern denkt und arbeitet“, erzählt Christian vom Beginn des Projektes. Er arbeitet seit einem Jahr in der Co-Working-Station von Tatiana. Alle neun Mitglieder von team-wohltat.de arbeiten selbstständig oder flexibel als Team, wenn es das Projekt erfordert. „So fokussiert sich jeder auf das, was er am besten kann“, erklärt Tatiana ihr Unternehmenskonzept.

In Meetings und Gesprächen mit Amazon nahm das Projekt immer konkretere Formen an, und zum Zeitstrahl gesellten sich Illustrationen zentraler Themenbereiche des Unternehmens: Standorte, Zahlen und Fakten, der Kundenfokus von Amazon sowie elementare Bestandteile der Unternehmenskultur wie die „Leadership Principles“. Hinter der Gestaltung steht die Idee, dass der Betrachter die Amazon Geschichte selbst entdecken kann. Auch einige Anekdoten aus der Unternehmensgeschichte sind darin versteckt. So wurde Jeff Bezos von der Süddeutschen Zeitung einmal als „Captain Future“ betitelt, zeichnete die Idee des „Schwungrads“ auf eine Serviette, und verlieh den ersten Mitarbeiter-Award – einen Turnschuh!

„Wir beide hatten Respekt vor der Zusammenarbeit mit einem großen globalen Konzern. Wie sich aber schnell herausstellte, sind die Mitarbeiter bei Amazon alle sehr herzlich und eher bescheiden“, berichtet Christian über die Zusammenarbeit. Das Kreativ-Duo schätzte während der letzten Monate sowohl die rasche Arbeitsweise von Amazon als auch die Eigeninitiative, mit der das Team das Projekt entwickeln konnte.

Schauen Sie gerne selbst am Münchner Standort vorbei, besichtigen Sie die Ausstellung oder melden Sie sich für eine geführte Besuchertour an.

Designer aus München visualisieren Amazons Unternehmensgeschichte was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Amazon

Schlagworte: