Otto Group verkauft Ratepay an Advent International und Bain Capital Private Equity

Die Otto Group hat mit Advent International („Advent“) und Bain Capital Private Equity („Bain Capital“) einen Vertrag zum Verkauf der Ratepay GmbH unterzeichnet. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Ratepay soll in die Payment-Service-Provider-Plattform von Concardis integriert werden. Dabei soll Ratepay als Marke bestehen bleiben, ebenso soll das Unternehmen in der Concardis Gruppe eigenständig weitergeführt werden. Advent und Bain Capital hatten im Januar 2017 die Übernahme von Concardis angekündigt, das Closing steht noch aus.

Zukünftig ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Concardis und der Otto Group geplant, insbesondere mit Blick auf die innovative Weiterentwicklung von Zahlungslösungen im E-Commerce. Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group, sagte: „Die Concardis ist einer der führenden Payment-Dienstleister in Europa und bringt enorme Erfahrungen im Händlergeschäft mit – und vor allem die nötige Größe, die es braucht, um im Zahlungsverkehrsmarkt erfolgreich zu sein. Von diesen Eigenschaften wollen wir profitieren, um unseren Kunden einen noch besseren Service bieten zu können.“
Otto Group verkauft Ratepay an Advent International und Bain Capital Private Equity
Der 2009 gegründete Berliner Rechnungskaufspezialist Ratepay ist auf die Abwicklung von Bezahlmethoden für Onlineshops spezialisiert: Rechnungskauf, Ratenzahlung, Lastschriftverfahren und Vorkasse. Dabei werden für den Händler auch alle nachgelagerten Prozesse wie die Risikoprüfung der Käufer, Debitorenmanagement sowie die Inkassoübergaben von Ratepay übernommen.

Christophe Jacobs van Merlen, Managing Director von Bain Capital Private Equity, sagte: „Wir beobachten den deutschen Zahlungsverkehrsmarkt seit vielen Jahren sehr intensiv. Ratepay ist ohne Zweifel eines der besten Unternehmen in seinem Marktsegment. Mit dieser Akquisition werden wir das Angebotsportfolio bei Concardis erweitern. Außerdem gewinnen wir gleichzeitig weitere wichtige Handelsexpertise hinzu, die wir für die Weiterentwicklung nutzen werden.“

Jeff Paduch, Managing Director von Advent International, ergänzte: „Wir sehen eine große Chance für den Aufbau eines erstklassigen Zahlungsverkehrsdienstleisters im Händlergeschäft. Der Kauf von Ratepay wird uns in unserer Buy-and-Build-Strategie für Concardis zum Aufbau eines Payment Champions in der DACH-Region einen wichtigen Schritt voranbringen.“

Das Bezahlen auf Rechnung ist im Onlinehandel im deutschsprachigen Raum eine sehr beliebte Bezahlfunktion. Laut einer Studie des EHI Retail Institutes wurden 2016 29 Prozent aller E-Commerce-Umsätze über Rechnungskauf getätigt. Immerhin 19,3 Prozent der Umsatzanteile entfallen auf Lastschrift. Es ist geplant, das Ratepay-Angebot in das Paymentportfolio für den E-Commerce von Concardis zu integrieren und damit einen echten Mehrwert für die Kunden zu schaffen.

Der Kauf von Ratepay steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.

Otto Group verkauft Ratepay an Advent International und Bain Capital Private Equity was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Die Welt des Handels braucht Helden des Wandels Eine Stunde von München entfernt haben drei junge Männer vor gut fünf Jahren ein spannendes Start-up gegründet. Moritz, Andreas und Benedikt hatten die Idee, handgefertigte Holzdekoration und Einrichtungsgegenstände aus heimischen Hölzern zu produzieren, die sie auf umliegenden Weihnachtsmärkten in ...
Beate Uhse AG beantragt heute die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens Die Beate Uhse Aktiengesellschaft (ISIN DE0007551400, WKN 755140) beantragt heute die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung mit dem Ziel der Sanierung beim zuständigen Amtsgericht. Der Vorstand der Beate Uhse AG, Michael Specht, hat sich zu diesem Schritt entschlossen, um die Sanier...
B2B-E-Commerce: Immer mehr Unternehmen setzen auf den Online-Vertrieb Aktuelle Studienergebnisse zeigen den Status-quo und Entwicklungstendenzen im deutschen B2B-E-Commerce auf: Forscher von ibi research an der Universität Regensburg haben in einer Expertenbefragung neben dem aktuellen Online-Einkaufsverhalten der Unternehmen auch existierende Verkaufskonzepte im B2B-...
Onlinehändler planen, ihren Kunden mittelfristig mehr Zahlungsdienste anzubieten Onlinehändler planen, ihren Kunden mittelfristig mehr Zahlungsdienste anzubieten. Im Fokus der Händler steht dabei das Zahlen mit Paydirekt. Hinsichtlich ihrer Payment-Strategie setzen die Händler zukünftig außerdem vor allem auf die Verbesserung ihres Checkout-Prozesses, insbesondere in Hinblick au...
metoda Repricing-Barometer April 2017: Rakuten und real,- erhöhen Wettbewerbsdruck Der Frühling heizt die Preisaktivität im deutschen E-Commerce an. Während das Wetter im April nicht sehr frühlingshaft war, ist die Betriebstemperatur im Onlinehandel im vergangenen Monat spürbar angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat Price API für das metoda Repricing-Barometer eine Zunah...
Mobile-Commerce-Technologie: Adidas probiert beim Verkauf seiner „Glitch“-Fußballschuhe ei... Der Omni-Channel-Handel wird in Zukunft nicht ohne mobile Komponenten auskommen. Deswegen ändern manche Unternehmen schon jetzt ihre Vertriebsstrategie. Zu ihnen gehört zum Beispiel der Sportartikelhersteller Adidas, der beim Verkauf seiner „Glitch“-Fußballschuhe mit der Mobile-Commerce-Technologie ...

Die Otto Group ist ein deutscher Handels- und Dienstleistungskonzern mit Sitz in Hamburg, der weltweit mit rund 50.000 Mitarbeitern agiert. Die Aktivitäten der Otto Group sind die drei Unternehmensbereiche Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Der Einzelhandel ist der Geschäftskern der Otto Group. Über 65 Prozent aller Erlöse in diesem Segment erzielt der Konzern über seine weltweit rund 100 Online-Shops. Somit ist die Otto Group im Konsumentengeschäft einer der größten Onlinehändler weltweit nach Amazon.com sowie der größte Onlinehändler für Mode und Lebensstil für den Endverbraucher in Europa.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,