eBays Daten-Projekt: Mehr als die Hälfte ist geschafft

Das Sortiment von eBay ist mittlerweile so groß geworden, dass dem Online-Marktplatz die nötige Übersicht fehlt. Aus diesem Grund arbeitet er schon seit mehreren Monaten daran, alle weltweit gelisteten Produkte mit strukturierten Daten zu versehen. Wie das Unternehmen jetzt meldet, soll ein wichtiges Etappenziel erreicht sein.

Auf dem Online-Marktplatz eBay sind jede Menge Produkte gelistet. Den neuesten Rechnungen zufolge liegt die Zahl bei mehr als einer Milliarde, wobei sich das Sortiment im vierten Quartal 2016 noch einmal um knapp 60 Millionen neuer Artikel vergrößert hat. Deswegen bemüht sich der kalifornische Konzern seit geraumer Zeit darum, für Ordnung zu sorgen und die zum Verkauf stehenden Artikel mit strukturierten Daten zu versehen. Das letzte Etappenziel liegt bereits mehrere Monate zurück, als eBay im Herbst letzen Jahres noch 42 Prozent der Arbeit geleistet hatte. Nun scheint das Unternehmen über dem Berg zu sein. Laut der neuesten Meldung habe das Unternehmen 55 Prozent der auf der ganzen Welt gelisteten Produkte erfasst.

eBays Daten-Projekt: Mehr als die Hälfte ist geschafft

Kunden erhalten bessere Suchergebnisse

Die Registrierung bringt dem Unternehmen aus San José den Vorteil, dass es seinen nahezu unübersichtlichen Produktkatalog besser durchforsten kann. Außerdem gelingt es eBay dadurch, seinen Kunden die Suche nach Produkten zu erleichtern, weil diese genauere Ergebnisse erhalten. Dazu verhelfen zum Beispiel Informationen wie die Artikel- oder Herstellernummer, aber auch andere Daten, mit denen der Online-Marktplatz unter anderem identische Produktbeschreibungen vermeiden will. Doch genau diese Aufgabe stellt ein kleines Problem dar, wie das Unternehmen beklagt. Der Grund dafür liegt darin, dass nicht eBay, sondern die einzelnen Händler Angaben zu den jeweiligen Artikeln machen.

Kunstinstallation in Berlin symbolisiert riesiges eBay-Sortiment

Um zu veranschaulichen, welche Ausmaße das Sortiment des Online-Marktplatzes angenommen hat, zeigte eBay in der vergangenen Woche in Berlin eine Kunstinstallation. Diese bestand aus insgesamt 200 Artikeln, welche die reiche Auswahl auf dem Verkaufsportal symbolisierten. Dabei handelte es sich überwiegend um Produkte aus den vier Kernkategorien Fashion, Fahrzeugteile, Elektronik sowie Haus & Garten. Die Aktion stieß auf großes Interesse, wie eBay meldete. Laut Unternehmensaussagen soll sich die Zahl der Besucher auf 1200 belaufen haben. Manche von ihnen erlebten sogar einen Glückstag, sofern sie an der Auslosung teilnahmen. Denn das Unternehmen veranstaltete ein Gewinnspiel und stellte die Möglichkeit in Aussicht, einen der ausgestellten Artikel auswählen und nach Hause mitnehmen zu dürfen.

eBays Daten-Projekt: Mehr als die Hälfte ist geschafft was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Über den Autor

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.



Kategorien: eBay

Schlagworte:,