Berlin Last Mile: ein neuer Logistikdienstleister mit Ambitionen im E-Commerce

Logistik-Dienstleister kommen und gehen. Jetzt hat ein neuer Teilnehmer den Markt betreten: Berlin Last Mile. Ihn schicken das Unternehmen „Fiege Lostik“ und die drei großen Berliner Verlage ins Rennen. Auch wenn der frischgebackene Dienstleister zunächst Zeitungen an Haushalte zustellen soll, will die Geschäftsführung in absehbarer Zeit auch im E-Commerce tätig werden.

Die Logistik-Branche verfügt aufgrund des wachsenden Online-Handels über viel Potential. Deswegen herrscht hier derzeit viel Bewegung, weil regelmäßig entweder moderne technologische Lösungen präsentiert werden oder neue Teilnehmer den Markt betreten. Als ein solcher bringt sich jetzt der Dienstleister „Berlin Last Mile“ in Stellung, den das Unternehmen „Fiege Logistik“ zusammen mit der Berliner Zustell- und Vertriebsgesellschaft (BZV) gegründet hat. Da diese als Vertriebsorganisation der drei Berliner Zeitungsverlage (Berliner Verlag, Der Tagesspiegel, Berliner Morgenpost) fungiert, soll der neu Logistik-Dienstleister zunächst für die Zustellung von Zeitungen an Haushalte sorgen. Allerdings planen die Gründer, später auch im E-Commerce tätig zu werden.

Berlin Last Mile: ein neuer Logistikdienstleister mit Ambitionen im E-Commerce

Berlin Last Mile: ein neuer Logistikdienstleister mit Ambitionen im E-Commerce

Berlin Last Mile vertraut auf Kompetenz und Erfahrung von Fiege Logistik

Die größten Gesellschaftsanteile liegen in den Händen von Fiege Logistik (51 Prozent), während die BZV zu 49 Prozent an Berlin Last Mile beteiligt ist. Beide Unternehmen haben sich darüber verständigt, dass ihr gemeinsamer Dienstleister künftig mehrere Geschäftsfeld betreten soll, zu denen auch die Briefzustellung gehört. Dafür sei Berlin Last Mile gut vorbereitet, zumal Fiege Logistik jede Menge Erfahrungen in diesem Bereich aufweisen kann. Das westfälische Familienunternehmen arbeitet bereits seit 25 Jahren mit vielzähligen Medienkonzernen zusammen und ist deshalb in ein großes Netzwerk kompetenter Partner eingebunden, von denen auch Berlin Last Mile profitieren will. Welche Strategie die neuen Geschäftsführer Michael Dunkel und Guido Thümmel im E-Commerce verfolgen werden, bleibt abzuwarten. Angesichts der gegenwärtig sehr großen Konkurrenz dürfte es dem frischgebackenen Logistik-Dienstleister jedoch schwer fallen, sich gegen die Wettbewerber durchzusetzen.

Berlin Last Mile: ein neuer Logistikdienstleister mit Ambitionen im E-Commerce was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.



Kategorien: Logistik, Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,