Auktionata in vorläufigem Insolvenzverfahren

Das Online-Auktionshaus Auctionata war eines der Vorzeige-Start-up Unternehmen und dazu noch mit reichlich Kapital ausgestattet: 78 Millionen Euro Venture Capital flossen dem Unternehmen zu. Weitere 39 Millionen wurden im Früjahr 2016 durch dem Zusammenschluß mit dem ehemaligen Konkurrent Paddle8 eingesammelt. Aber bereits seit einigen Tagen wurde klar, dass Auctionata ums Überleben kämpft. Wie zwischenzeitlich aus dem Insolvenzregister hervorgeht, wurde bereits am Montag vorläufige Insolvenz angemeldet. Die Zeichen standen aber offenbar bereits seit Monaten auf Sturm. Im Herbst vergangenen Jahres verließen die Mitgründer Alexander und Susanne Zacke das Unternehmen, dann berichteten Medien Anfang dieses Jahres, die Mitarbeiter seien seit Dezember nicht mehr bezahlt worden.

Nun nimmt Auktionata öffentlich Stellung und schreibt zu den Vorgängen:

Geschätzte Kunden von Auctionata,

Als Pionier im Online-Auktionswesen ist Auctionata innerhalb weniger Jahre zum Marktführer für den Kauf und Verkauf von Kunst und Luxusgütern geworden. Dies verdanken wir unseren loyalen Kunden wie Ihnen. Daher sind Transparenz, Vertrauen und der Erhalt langfristiger Kundenbeziehungen unsere obersten Prioritäten.

Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen mitteilen, dass sich die Auctionata Paddle8 AG aktuell in einem vorläufigen Insolvenzverfahren befindet, um eine interne Umstrukturierung und Aufteilung von Auctionata, Paddle8 und ValueMyStuff zu ermöglichen.

Mit Beschluss des Amtsgerichts Charlottenburg vom 16. Januar 2017 wurde eine vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen unserer Gesellschaft angeordnet und dieser ein allgemeines Verfügungsverbot auferlegt. Die Verwaltungs-und Verfügungsbefugnis ist mit selbigem Beschluss Herrn Rechtsanwalt Christian Graf Brockdorff der Kanzlei BBL Bernsau Brockdorff Insolvenz- und Zwangsverwalter GbR (www.bbl-law.de) übertragen worden, der gleichzeitig zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden ist.

Weitere Informationen hierzu können Sie den untenstehenden Fragen und Antworten entnehmen.

Sollten Sie eine persönliche Beratung wünschen oder weitere Fragen haben, steht Ihnen unser Kundendienst unter team@auctionata.com und +49 30 9832 0222 nach wie vor vertrauensvoll und diskret zur Seite.

Wir danken Ihnen für das Vertrauen, welches Sie uns entgegenbringen, und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit und Partnerschaft.

Ihr Auctionata Team

Für Fragen an das Büro des vorläufigen Insolvenzverwalters nutzen Sie bitte die folgende E-Mailadresse: auctionata@bbl-law.de.

1. Finden weiterhin Auktionen statt?

Ja, das Unternehmen bleibt während des vorläufigen Insolvenzverfahrens in jeder Hinsicht handlungsfähig und kann den Geschäftsbetrieb vollumfänglich fortführen. Das bedeutet, dass Auctionata weiterhin Livestream-Auktionen in gewohnter Frequenz veranstalten und Objekte im Shop anbieten wird. Als international tätiges Unternehmen mit hervorragenden Wachstumschancen bietet Auctionata Ihnen nach wie vor die modernste Plattform, vielfältige Kanäle und einen ausgezeichneten Service für die erfolgreiche Versteigerung Ihrer Objekte.

2. Was passiert mit bereits eingelieferter Ware?

Die Objekte, die in Kommission verkauft werden, sowie die entstehenden Verkaufserlöse werden treuhänderisch verwaltet und stehen unter dem Schutz des vorläufigen Insolvenzverwalters. Waren, die sich in Auctionatas Lagerräumen befinden, sind weiterhin separates Eigentum ihrer Einlieferer. Die in Kommission befindliche Ware wird zudem weiterhin nach höchsten Standards katalogisiert und präsentiert, in den Livestream-Auktionen oder über unseren Shop angeboten und wie üblich beworben und vermarktet. Währenddessen wird Ihr Eigentum sicher und angemessen aufbewahrt. Die Verträge und darin festgehaltenen Konditionen behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

Darüber hinaus nehmen wir natürlich auch gerne neue Einlieferungen an. Die Schätzung der ersten fünf Objekte bleibt dabei nach wie vor kostenlos. Kontaktieren Sie hierfür unseren Schätzungsdienst unter team@auctionata.com und +49 30 9832 0222.

3. Sind die Verkaufserlöse meiner Einlieferungen gesichert?

Ja, die Verkaufserlöse der Einlieferer werden auf Treuhandkonten vereinnahmt und sind somit vor dem Zugriff Dritter rechtlich geschützt. Die Kommissionserlöse werden dann pünktlich und in voller Höhe ausbezahlt. Da auch die Frequenz der Auktionen bis auf Weiteres bestehen bleibt, können Sie weiterhin mit den schnellen Verkaufszeiträumen und -erfolgen rechnen, die Sie von Auctionata kennen.

Sollten Auszahlungen aus der Zeit vor dem 16. Januar 2017 noch nicht getätigt worden sein, darf dafür derzeit keine Zahlung erfolgen. Für alle Verkäufe, welche nach dem 16. Januar 2017 getätigt werden, wird die Auszahlung der geschuldeten Erlöse innerhalb von 5 Werktagen nach Eingang der Zahlung erfolgen.

4. Werden Käufe und Auktionen weiterhin regulär abgewickelt?

Ja, hier werden keinerlei Verzögerungen oder Komplikationen entstehen. Die Livestream-Auktionen werden weiterhin in der regulären Frequenz veranstaltet und durch unser Sales- und Marketing-Team abgewickelt und vermarktet. Darüber hinaus werden zukünftig auch neue, kuratierte Vermarktungs-Formate im Online-Shop lanciert, welche den erfolgreichen Verkauf Ihrer Ware unterstützen werden.

5. Was ändert sich für mich als Käufer bzw. Bieter?

Hier ändert sich nichts. Die Authentifizierung, Abgabe und Verarbeitung von Geboten in Auktionen und dem Nachverkauf sowie die Abwicklung von Gegenangeboten und Direktkäufen im Online-Shop bleibt unverändert. Bereits abgegebene Gebote behalten weiterhin ihre Gültigkeit und werden regulär abgewickelt. Auch in Bezug auf die Auslieferung gekaufter Ware und die Abwicklung von Retouren ist mit keinerlei Komplikationen zu rechnen. Natürlich ist auch die Auctionata Garantiegültig.

6. Wird sich am Angebot auf Auctionata.com nun etwas ändern?

Nein. Der Online-Shop ist nach wie vor rund um die Uhr für Sie geöffnet und es finden weiterhin regelmäßige Livestream Auktionen statt. Die von uns angebotenen Objekte werden weiterhin nach höchsten Standards und mit der gewohnten Sorgfalt authentifiziert, katalogisiert, präsentiert und vermarktet. Darüber hinaus werden im Online Shop neue kuratierte Kampagnen lanciert, welche besondere Objekte und persönliche Empfehlungen hervorheben. Die Auctionata Garantie bleibt unverändert bestehen.

7. Sind Auctionata und Paddle8 immer noch Teil desselben Unternehmens?

Nein, beide Unternehmen sollen wieder unabhängig voneinander geführt werden. Sowohl Auctionata als auch Paddle8 sind aufgrund der ausgezeichneten Arbeit ihrer Teams, der von ihnen entwickelten Technologien und ihrem exzellenten Service für Käufer und Verkäufer zu führenden Playern im Auktionswesen geworden. Dieses Verfahren und die Aufteilung wird es beiden Marken und Unternehmen ermöglichen, ihr jeweiliges Potenzial unabhängig voneinander zu entfalten.

Auktionata in vorläufigem Insolvenzverfahren was last modified: by
Frank

Über den Autor

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,