Amazon eröffnet weiteren stationären Buchladen in Manhattan

Wer in Seattle seinen Wohnsitz hat und gerne Bücher kauft, braucht nicht unbedingt auf Amazons Online-Portal zu stöbern. Seit 2015 gibt es in der Heimatstadt des Internetriesen auch einen stationären Buchladen. In diesem Jahr soll ein weiterer in New York City eröffnen. Doch das ist nicht die einzige Stadt, in der Amazon mit einem „Ziegelstein-und-Mörtel“-Store Präsenz zeigen will.

Amazon hat in den 90er Jahren das Geschäft mit Büchern aufgewühlt, indem es den Handel in das Internet verlagerte. Seit 2015 schlägt das Unternehmen den umgekehrten Weg ein. Seinen ersten stationären Buchladen eröffnete der Internetriese in der Heimatstadt Seattle. Zwei weitere folgten an der Westküste der Vereinigten Staaten. Einen vierten will er noch in diesem Jahr im Herzen von Manhattan in Betrieb nehmen, wobei der genaue Zeitpunkt für den Start noch nicht feststeht. Als Ort hat sich Amazon die Shopping-Mall Columbus Circle ausgesucht, wo auch namhafte Händler wie J. Crew, Diesel oder Microsoft stationiert sind.

Amazon eröffnet weiteren stationären Buchladen in Manhattan

Amazon eröffnet weiteren stationären Buchladen in Manhattan

Die nächsten Ziele heißen Chicago und Boston

Allerdings gehen Amazons Pläne viel weiter, als die bisherigen Buchläden um einen weiteren zu ergänzen. Laut Medienberichten soll in diesem Jahr auch noch in Chicago und Boston jeweils ein Store eröffnen. Bislang bestückt der Konzern seine stationären Buchhandlungen mit Titeln, die auf seinem Online-Portal zu den meistverkauften gehören oder eine Kundenbewertung von mindestens vier Sternen aufweisen. Außerdem präsentieren die Stores neue technische Geräte wie zum Beispiel „Amazon Echo“, sodass Kunden vor Ort die Möglichkeit bekommen, sie auszuprobieren, bevor sie sie im Internet kaufen.

Stationäre Convenience Stores und Lebensmittelgeschäfte

Bücher sind jedoch nicht das einzige Produkt, mit dem der Internetriese im stationären Handel Fuß fassen möchte. Das beweist sein Projekt, in mehreren Städten „Convenience Stores“ unter der Bezeichnung „Amazon Go“ aufzubauen. Hier sollen Kunden so einfach wie möglich einkaufen können, ohne in der Schlange stehen zu müssen. Die Bezahlung erfolgt mithilfe von Sensoren und der Smartphones der Store-Besucher, die jedoch einen Amazon-Account benötigen. Den ersten stationären Laden dieser Art testete das Unternehmen erst kürzlich in Seattle. Im Laufe dieses Jahres sollen solche „Amazon-Go-Stores“ auch in anderen US-Städten eröffnen. Außerdem ist der Start mindestens eines stationären Lebensmittelgeschäfts geplant.

Amazon eröffnet weiteren stationären Buchladen in Manhattan was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Mehr Flexibilität für Studenten bei Amazon: Prime Student gibt’s ab sofort auch als monatl... Pünktlich zum Semesterstart ist Prime Student ab sofort auch als monatliche Mitgliedschaft für 3,99 Euro in Deutschland und Österreich verfügbar. Berechtigte Studenten können sich unter Amazon.de/uni anmelden und die Vorteile von Prime Student nutzen. Erst nach Ablauf von 12 Monaten fällt erstmalig ...
Amazon stellt das neue Echo Show vor — mit besserem Klang und größerem Bildschirm Komplett neues Design, verbesserter Sound, ein beeindruckendes 10 Zoll HD-Display, 5-Megapixel-Kamera und integrierter Smart Home Hub / Per Sprachbefehl Inhalte von Prime Video streamen oder Musikvideos schauen, Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachkochen, Webseiten aufrufen und Tausende ...
Heute startet der Prime Day 2018: seit 12:00 Uhr mittags eineinhalb Tage mit tausenden Ang... In wenigen Stunden startet der Prime Day 2018. Ab heute um 12:00 Uhr mittags bis 17. Juli 2018 um Mitternacht haben Prime-Mitglieder insgesamt 36 Stunden lang Zeit, unter Amazon.de/primeday aus tausenden Angeboten ihre Lieblingsprodukte zu entdecken und einzukaufen. Dabei können sie aus zahlreichen ...
Amazon zeigt soziales Engagement und schafft Obdachlosen-Unterkünftige auf dem eigenen Cam... Das Geschäft läuft für den Internet-Riesen Amazon sehr gut. Er expandiert weltweit und steigert seine Marktanteile. Doch nun will er nicht mit wirtschaftlichen Erfolgen Schlagzeilen machen, sondern auch mit seinem sozialen Engagement. Deswegen lässt er Unterkünftige für Obdachlose auf seinem Campus ...
Erfolgreichste Cyber Monday Woche aller Zeiten auf Amazon – das waren die Top 10 am ... Festtagsstimmung auf Amazon.de: Die Cyber Monday Woche 2017 bot Kunden in der Vorweihnachtszeit mehr Angebote als je zuvor. Was im November 2010 in Deutschland mit 30 Produkten am Cyber Monday auf Amazon.de begann, ist mittlerweile eine ganze Woche voller günstiger Preise. 55.000 Blitzangebote und A...
Cyber Monday Woche auf Amazon.de mit mehr Angeboten als je zuvor Am 20. November 2017 läutet Amazon offiziell die Schnäppchensaison ein. Bis einschließlich 27. November 2017 finden Kunden unter www.amazon.de/angebote  über 55.000 Angebote mit bis zu 50 Prozent Rabatt. Die ganze Woche lang gehen täglich zwischen 6.00 Uhr und 19.45 Uhr Blitzangebote im 5-Minuten-Ta...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:,