Lenovos digitaler Haushalts-Assistent – eine Zusammenarbeit mit Amazon

Vor noch nicht langer Zeit brachte Amazon seinen Assistenten „Echo“ auf den Markt. Nun folgt ihm der chinesische Hersteller Lenovo und legt einen digitalen Lautsprecher vor, in dem ebenfalls die Software „Alexa“ integriert ist. Damit stellt der chinesische Anbieter den ersten Konzern dar, dem der Internetriese aus Seattle seine Assistenten-Plattform verfügbar gemacht hat.

Das Internet der Dinge ist ein zukunftsträchtiger Bereich, in dem viele Unternehmen mitmischen wollen. Zu den ambitionierten Anwärtern gehört auch Lenovo, wie der PC-Hersteller mit seinem vernetzten Lautsprecher „Smart Assistant“ deutlich macht. Dass dieser Amazons Modell „Echo“ ähnelt und ebenfalls die Sprach-Software „Alexa“ enthält, ist kein Zufall. Die beiden Unternehmen arbeiten zusammen und wollen gemeinsam den Markt der digitalen Haushalts-Assistenten erobern, wo sie mit Schwergewichten wie Apple, Google und Microsoft konkurrieren.

Lenovos digitaler Haushalts-Assistent – eine Zusammenarbeit mit Amazon

Lenovos digitaler Haushalts-Assistent – eine Zusammenarbeit mit Amazon

 

Was kann der „Smart Assistant“?

Das Internet der Dinge ist für Lenovos neuen Partner kein Neuland. Erst im letzten Jahr brachte Amazon seinen Dash-Button nach Deutschland. Mit Echo leistete der Gigant aus Seattle einen weiteren Beitrag zum vernetzten Zuhause. Nun folgt ihm der chinesische PC-Hersteller und präsentiert mit seinem „Smart Assistant“ ein Gerät, das nicht nur die Fragen der Nutzer beantwortet, sondern auch kleine Aufgaben erledigt. Dafür brauchen die User lediglich in den digitalisierten Lautsprecher zu sprechen und den entsprechenden Befehl zu geben. Daraufhin ergänzt der „Smart Assistant“ zum Beispiel die Einkaufsliste oder ruft ein Taxi.

Neben Amazon könnte auch Google zum Lenovo-Partner werden

Dass in Lenovos digitalem Lautsprecher „Alexa“ integriert ist, stellt vor allem für Amazon eine ungewöhnliche Situation dar. Denn nie zuvor hat der Online-Riese seine Assistenten-Software einem anderen Geräte-Hersteller zur Verfügung gestellt. Allerdings scheint er damit einen Trend in Gang gesetzt zu haben. Nach Amazon will auch Google seinen Assistenten zur größeren Verbreitung verhelfen und Interessenten anbieten zusammenzuarbeiten. Zu diesen könnte sogar Amazon-Partner Lenovo gehören. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, schließlich kündigte CEO Yang Yuanking kürzlich an, dass sein Konzern verschiedene Assistenten-Plattformen unterstützen möchte.

[amazon_link asins=’B01GAGVCUY‘ template=’ProductAd‘ store=’onldeecomfir-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’8c6c8091-d33f-11e6-a50f-13594311b553′][amazon_link asins=’B01DFKBG54′ template=’ProductAd‘ store=’onldeecomfir-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ea4b4d52-d340-11e6-a62a-b145c1ad378a‘]               

 

 

Lenovos digitaler Haushalts-Assistent – eine Zusammenarbeit mit Amazon was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Tablet-Käufer scheuen Experimente, lieber S statt XL Mit der neuesten iPhone-Generation von Apple wird voraussichtlich wieder mehr Handlichkeit in die Smartphone-Premiumklasse einziehen. In erster Linie funktional wollen es aber auch die Tablet-Käufer. Eine Stichprobe von E-Commerce-Marktforscher metoda im Tablet-Markt belegt, dass der Konsument Stand...
So optimieren Sie die Position Ihrer App im App Store Die Optimierung von Suchbegriffen gibt es schon fast so lange wie die Suchmaschinen. Jeder, der auch nur das leiseste Interesse an SEO hat, wird die Bedeutung einer starken Position bei den Suchergebnissen betonen. Das ist bei Apps nicht anders. Es gibt Millionen von Apps auf dem Markt, einige davon...
Digitale Assistenten im Test: Wer ist der Schlauste im Lande? Wie erfolgreich können uns die neuen digitalen Assistenten heute bei unterschiedlichsten Anfragen aller Art behilflich sein? Um das herauszufinden, haben der Digital-Dienstleister diva-e Digital Value Enterprise GmbH und die Hochschule Aalen, Bereich Technik und Wirtschaft, die in Deutschland erhält...
PayPal bleibt auf der Überholspur – weiteres Wachstum im vierten Quartal Seit einem Jahr verkündet PayPal kontinuierlich positive Nachrichten. Das tut er jetzt ein weiteres Mal mit seinen neuesten Quartalszahlen, die im Vergleich zum Vorjahr in allen Bereichen gewachsen sind. Mit ähnlichen Ergebnissen rechnet die Geschäftsführung auch in den ersten Monaten dieses Geschäf...
Apple entzieht Amazon Web Services Teile der Cloud-Infrastruktur Apple entzieht Amazon Web Services Teile der Cloud-Infrastruktur Angeblich möchte Apple die Verwaltung von Teilen seiner iCloud-Infrastruktur in Zukunft an Google übertragen. Durch die Nutzung der Google Cloud Plattform (IaaS) reduziert Apple seine Abhängigkeit von Amazon. Bis dato nutzte der Te...
Die Top 10 der stärksten Marken des 21. Jahrhunderts Die internationale Markenberatung Landor untersuchte 50.000 Marken und analysierte 800.000 Verbrauchereinschätzungen aus 51 Ländern über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren, um die stärksten und gleichzeitig zukunftsfähigsten Marken zu ermitteln. In die Studie flossen zudem Finanzergebnisse und Ge...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,