Die optimalen Firmenräume für junge Unternehmen im E-Commerce

Als frisch gegründetes Unternehmen im Bereich E-Commerce kommt man nicht um eine intensive Beschäftigung mit dem Thema Firmenräume herum. Dabei beschränkt sich diese im Internethandel keineswegs auf geeignete Büroräume. Auch für die Lagerung von Produkten und die Erledigung logistischer Aufgaben muss gesorgt sein. Auf was man in diesem Zusammenhang achten sollte und wie sich hierbei erhebliche Kosten einsparen lassen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Praktisch oder repräsentativ: Die Analyse macht den Unterschied

Für jedes frisch gegründete Unternehmen stellt sich zu Beginn die Frage, welche Art von Geschäftsräumen benötigt werden und wie diese ausgestattet sein müssen. Die Bandbreite reicht hierbei vom einfachen Heimbüro über die praktisch eingerichteten Firmenräume bis hin zum repräsentativen Geschäftssitz. Welche der genannten Lösungen letztlich die richtige ist, hängt von der individuellen Ausrichtung des einzelnen Unternehmens ab. Wenn Sie als Unternehmer in der Startphase überwiegend alleine oder in einem kleinen Team tätig sind, dann bietet das Heimbüro eine ausgezeichnete Möglichkeit, um zunächst hohe Kosten einzusparen. Außerdem ist der Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden für den Unternehmer eine bequeme Angelegenheit.Die optimalen Firmenräume für junge Unternehmen im E-Commerce

Stehen Sie dagegen von Beginn an vor der Situation, dass mehrere Mitarbeiter für Sie tätig sind, dann sollten Sie frühzeitig reguläre Geschäftsräume anmieten und diese so ausstatten, dass das gesamte Team optimal tätig sein kann. Und ist es erforderlich, ganz regelmäßig Geschäftspartner, Kunden, Lieferanten oder andere wichtige Personen zu empfangen und von der Leistungsfähigkeit des frisch gegründeten Unternehmens zu überzeugen, dann müssen Sie sich darüber hinaus Gedanken darüber machen, wie Ihre Geschäftsräume besonders repräsentativ wirken und gegenüber Besuchern ausstrahlen, dass sie es mit einem erfolgreichen und seriösen Betrieb zu tun haben. Bei einer Tätigkeit im Bereich E-Commerce werden Sie in aller Regel mit dem Heimbüro oder der eher praktisch orientierten Raumlösung auskommen. Für Online-Händler eröffnet sich allerdings eine andere Problematik, mit der wir uns im folgenden Abschnitt beschäftigen werden.

Lager und Logistik erschweren die Raumlösung erheblich

Was Unternehmen im Bereich E-Commerce von anderen Betrieben unterscheidet, ist die dringende Notwendigkeit, sich mit den Themen Lagerung und Versand zu beschäftigen. Handelsware muss im Vorfeld ausgewählt und eingekauft werden, was wiederum erforderlich macht, dass man diese Produkte professionell lagern kann. Im Falle von sehr kleinen Artikeln ist es unter Umständen möglich, diese in einem freien Zimmer von Haus oder Wohnung, in einem Kellerraum oder in einer Garage unterzubringen. Dies dürfte allerdings eher eine Ausnahme sein. In aller Regel wird alleine der erforderliche Platzbedarf schon eine andere Lösung notwendig machen.

Hinzu kommt, dass die Waren nicht nur gelagert, sondern auch für den Versand zusammengestellt, verpackt und versandfähig gemacht werden müssen. Die Lagerräume dienen also nicht nur der Unterbringung von Handelsware. Hier muss auch genügend Platz sein, damit Mitarbeiter aktiv werden können. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass Verpackungsmaterial in ausreichender Menge untergebracht werden kann. Und nicht zuletzt muss darüber nachgedacht werden, dass die Räume so gelegen und konzipiert sind, dass man dort problemlos Lieferungen der verschiedenen Lieferanten in Empfang nehmen kann. Dies setzt unter anderem voraus, dass es möglich ist, Ware auf Palette in das Lager zu transportieren. Wir können also erkennen, dass sich aus den Anforderungen in Sachen Lager und Logistik, denen Online-Händler ausgesetzt sind, bestimmte Notwendigkeiten in Bezug auf die anzumietenden Geschäftsräume ergeben.

Outsourcing als Lösung für niedrige Raumkosten

Vor dem Hintergrund der hohen Kosten, die mit der Anmietung und mit dem dauerhaften Betrieb solcher Räumlichkeiten verbunden sind, liegt die Frage auf der Hand, ob es für das frisch gegründete E-Commerce Unternehmen keine Alternativen dazu gibt, sich selbst um den aufwendigen Bereich der Logistik zu kümmern. Und solche Alternativen gibt es in der Tat. Die wichtigsten Stichworte in diesem Zusammenhang lauten Outsourcing und DropShipping. Unter Outsourcing versteht man die Auslagerung bestimmter Arbeitsbereiche an ein anderes Unternehmen, das dann als externer Dienstleister tätig ist. Im Bereich Logistik gibt es eine ganze Menge Firmen, die Online-Händlern anbieten, die Themen Lagerung und Versand von Produkten stellvertretend für sie zu übernehmen. Die Bandbreite reicht hier übrigens vom kleinen Serviceunternehmen um die Ecke bis hin zu Großanbietern wie Amazon.

Alternativ zu dieser Form der Auslagerung der Logistik hat in den letzten Jahren das Handelsmodell DropShipping große Verbreitung gefunden. Hierbei handelt es sich um ein Konzept, bei dem der Händler selbst nicht mehr in physischen Kontakt mit seiner Verkaufsware gelangt. Die Produkte verbleiben stattdessen einfach beim jeweiligen Lieferanten und werden von dort aus an die einzelnen Endkunden versendet. Die hierzu erforderlichen Prozesse werden dabei teilweise automatisiert, so dass sich der gesamte Arbeitsaufwand für den Händler deutlich reduziert. Dieser profitiert aber nicht nur davon, dass er kein eigenes Lager benötigt. Er spart auch das Kapital, das erforderlich wäre, um den ersten Warenbestand anzuschaffen.

Das bekannte Online-Magazin Internethandel hat seine aktuelle Ausgabe (Nr. 158, Dezember 2016) dazu genutzt, interessierte Leser über sämtliche Aspekte und Facetten der Auswahl, der Anmietung und der Ausstattung von Geschäftsräumen zu informieren. Hier erfährt man Schritt für Schritt, wie sich der individuelle Raumbedarf analysieren lässt, wie man die Einrichtung und die Ausstattung der Firmenräume plant und günstig realisiert und was es insbesondere für Online-Händler und ihre frisch gegründeten Unternehmen zu beachten gilt, wenn es um die Wahl der passenden Räumlichkeiten geht. Die Redaktion von INTERNETHANDEL stellt hierzu nicht nur vielfältige und gut recherchierte Informationen zur Verfügung. Der Leser wird auch mit zahlreichen Tipps und Ratschlägen ausgestattet und erhält eine komplexe Checkliste, die ihn zuverlässig auf dem Weg zu den optimalen Geschäftsräumen begleitet.

Jetzt Gratis Leseprobe anfordern!

 

Die optimalen Firmenräume für junge Unternehmen im E-Commerce was last modified: by
Internethandel

Internethandel gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Die unabhängige Digital-Zeitschrift informiert monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung.



Kategorien: Onlinehandel allgemein, Praxistipps

Schlagworte:, , , , , , ,