Geleaktes Memo: Zalando will im nächsten Jahr 1.000 Ingenieure einstellen

Nur wenige E-Commerce-Unternehmen sind so schnell gewachsen wie Zalando. Der Modehändler dominiert die eigene Branche und erzielt riesige Umsätze, die er immer wieder in neue Projekte reinvestiert, um weiter zu expandieren. Das scheint auch im nächsten Jahr der Plan zu sein. Denn einem geleakten Memo zufolge befindet sich der Internet-Riese auf der Suche nach 1.000 Ingenieuren.

Zalando wächst kontinuierlich und spielt mittlerweile in der gleichen Liga wie Amazon, Google und Apple. Dementsprechend ehrgeizig und aggressiv tritt der Fashion-Händler aus Berlin auf. Er baut einen Campus, lässt mehrere Lagerzentren errichten und führt regelmäßig neue Services ein. Nun kursiert sogar das Gerücht, das Unternehmen wolle im nächsten Jahr rund 1.000 Ingenieure einstellen. Das behauptet zumindest das Nachrichtenportal Business Insider, das im Besitz eines internen Memos sein soll. Als dessen Urheber führt die Online-Zeitung Terry Swann auf. Dieser hat bei Zalando die Position des Global Head of Talent Acquisition – Engineering inne und ließ die betroffene Nachricht 400 Talent-Managern und Rekrutierungskräften zukommen, um sie um Hilfe bei der Suche zu bitten.

Geleaktes Memo: Zalando will im nächsten Jahr 1.000 Ingenieure einstellen

Geleaktes Memo: Zalando will im nächsten Jahr 1.000 Ingenieure einstellen

Der Modehändler lockt mit einem stattlichen Jahresgehalt

Momentan beschäftigt das Berliner Unternehmen 11.000 Menschen, die an sieben Standorten arbeiten. 2018 soll schließlich auch noch eine neue Firmenzentrale eröffnen, sodass zu diesem Zeitpunkt genügend Platz für eine größere Belegschaft vorhanden sein wird. Noch hat Zalando zu dem aktuellen Gerücht keine Stellung genommen. Sollte es sich aber bewahrheiten, kommt die Initiative einer Kampfansage an die Konkurrenten gleich, zumal aus dem Memo auch Zalandos Gehaltsvorstellungen hervorgehen. Zwischen 35.000 und 60.000 Euro will der Modehändler den Ingenieuren im Jahr zahlen. Für dieses Geld erhält er die besten Köpfe, denen Swann die Positionen zusätzlich mit den relativ günstigen Mieten in Berlin schmackhaft machen möchte.

Geleaktes Memo: Zalando will im nächsten Jahr 1.000 Ingenieure einstellen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Das Zalando-Betriebssystem: Wie das Berliner Unternehmen sich den zukünftigen Modehandel v... Innerhalb eines Jahrzehnts stieg Zalando zu einem der größten und mächtigsten E-Commerce-Unternehmen in der Modewelt auf. 2016 will der Online-Händler seine Position sogar noch ausbauen und plant eine Plattform, die künftig den Zugang zur Branche kontrollieren soll. Obwohl das Unternehmen hierbei vo...
News: Zooplus, Zalando, Android-Pay, Nike, Lidl und Blendle Zooplus mit neuen Kundenpotential. Die Internet-Handelsplattform Zooplus bestätigt über 2 Millionen Neukunden. Auf Grund der Treue der Bestandskunden und der wenigen Retouren kommt das Unternehmen auf einen Wachstum von satten 30 Prozent. Der Nettoumsatz von Zooplus steigt somit auf 742 Millionen...
Der E-Commerce-Markt in den Alpenländern befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs Der E-Commerce-Markt in den Alpenländern befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. So erwirtschafteten die 100 umsatzstärksten Onlineshops in Österreich im vergangenen Jahr 2,1 Mrd. Euro mit physischen Waren im Internet. Die Schweizer Top 100 konnten ihre Umsätze auf insgesamt rund 5,5 Mrd. CHF ste...
Alibaba baut in Europa seinen Cloud-Service aus und eröffnet ein Rechenzentrum in Frankfur... Nur wenige Bereiche verzeichnen momentan ein solches Wachstum wie das Cloud-Geschäft. Als größter Profiteur gilt noch immer der US-amerikanische Internet-Riese Amazon, der dank seiner Services endlich wieder Gewinne erzielt. Doch nun will auch der chinesische Konkurrent Alibaba ein Stück vom Kuchen ...
Einzelhandel und E-Commerce – Chance und Bedrohung zugleich Der Online-Handel wächst und wächst. Die Shopping-Tour auf der Couch ersetzt den Bummel durch die Innenstadt. Viele lokale Händler sehen ihre Existenz bedroht, dabei birgt gerade der E-Commerce auch Chancen. Die neue c’t 21/16 beschäftigt sich unter anderem mit Überlebensstrategien für lokale Händle...
E-Commerce Event „Afterbuy BBQ“: Heißes Programm mit anschließender Western-Party Wenn am Samstag, den 3. September um 10 Uhr zum achten Mal die Tore zum legendären „Afterbuy BBQ“ geöffnet werden, trifft sich im Mercure Tagungs & Landhotel Krefeld erneut die E-Commerce Szene zum fachlichen Austausch. In diesem Jahr steht die After-Show-Party ab 18 Uhr unter dem Motto „West...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,