Der Outdoor-Händler Globetrotter erstellt neuen Online-Shop

Viele Online-Anbieter bemühen sich um eine bessere Kundenerfahrung und setzen dabei auf Omnichannel. Das gilt auch für den Outdoor-Händler Globetrotter, der zu diesem Zweck einen neuen Shop erstellt hat. Hier stehen Kunden nun nützliche Services zur Verfügung, die den Einkauf schneller und effektiver machen.

Der Erfolg im E-Commerce hängt unter anderem von dem Internetauftritt ab. Deswegen nehmen nicht wenige Online-Händler regelmäßig Veränderungen an ihren Shops vor, in die sie zum Beispiel neue Services integrieren. Zu diesem Schritt hat sich kürzlich auch das Unternehmen Globetrotter entschieden. Dem Outdoor-Händler geht es dabei vor allem darum, das eigene Geschäft stärker nach dem Omnichannel-Konzept auszurichten. Aus diesem Grund hat Globetrotter einen neuen Online-Shop errichtet und ließ sich dabei von dem Unternehmen Novomind helfen, der als Spezialist für Software-Lösungen gilt.

Kunden können jetzt per Click & Collect einkaufen

Von dieser Zusammenarbeit sollen insbesondere die Kunden profitieren, deren Erfahrungen Globetrotter mit dem neuen Shop verbessern möchte. Deswegen steht ihnen mit dem neuen Internetauftritt Click & Collect als neuer Service zur Verfügung, sodass sie ab sofort ihre Wunschprodukte im Internet bestellen und anschließend in einer Filiale des Anbieters selber abholen können. „Der Brückenschlag zum Filialgeschäft ist uns sehr wichtig und in der Umsetzung des neuen Online-Shops hervorragend gelungen“, kommentiert Globetrotters E-Commerce-Leiter Christian Zien die Veränderungen.

Der Outdoor-Händler Globetrotter erstellt neuen Online-Shop

Zusammenspiel von Shop- und Produktdatenmanagement-System

Mit der Arbeit zufrieden ist auch der Partner Novomind, dessen COO Stefan Grieben folgendermaßen erklärt, was den neuen Globetrotter-Shop ausmacht: „Im Zusammenspiel von Novomind iSHOP und Novomind iPIM konnten wir den neuen Globetrotter-Shop perfekt auf die individuellen Kundenwünsche ausrichten. Das Ergebnis ist auch aus unserer Sicht ein moderner Vorzeige-Shop, der die Customer Journey optimal abbildet“, sagt er und meint mit iSHOP das Shop-System, welches Globetrotter jetzt verwendet. Beim iPIM handelt es sich hingegen um ein System, das der Outdoor-Händler nutzt, um seine Produktdaten zu managen.

Weitere Neuerung: geografische Lokalisierungsfunktion

Des Weiteren zeichnet sich der neue Online-Shop durch eine geografische Lokalisierungsfunktion aus, die in Zukunft den Einkauf für Kunden ebenfalls vereinfachen soll. Denn diese können dadurch schnell die Filiale orten, in der ihre Wunschprodukte erhältlich sind. Befinden sie sich zum Beispiel in der Nähe eines stationären Globetrotter-Geschäfts, gibt die geografische Lokalisierungsfunktion ihnen die Möglichkeit, vorab die Verfügbarkeit von Artikeln zu prüfen. Gleiches gilt für Restbestände, die der Outdoor-Händler manchmal auch über den Online-Shop verkauft. Ob dies auch zum Zeitpunkt des digitalen Besuchs geschieht, können die Globetrotter-Kunden ebenfalls mithilfe der neuen Funktion in Erfahrung bringen.

Der Outdoor-Händler Globetrotter erstellt neuen Online-Shop was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,