Singles‘ Day: Alibaba bricht den eigenen Rekord: In den ersten 5,5 Minuten1 Milliarde US$ Umsatz

Im chinesischen Online-Handel hat kein anderer Tag eine größere Bedeutung als der „Singles‘ Day“. Als größter Profiteur gilt der Internetriese Alibaba, der im letzten Jahr innerhalb von 24 Stunden umgerechnet 14,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftete. 2016 wollte er diesen Rekord brechen. Den ersten Anzeichen nach könnte ihm das tatsächlich gelungen sein.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag begann in China ab 00:00 Uhr der „Singles‘ Day“, der im weltweiten Online-Handel als der umsatzstärkste Tag gilt. An diesem Konsum-Event reduzieren die Anbieter die Preise ihrer Produkte und gewähren sogar Nachlässe bis zu 50 Prozent. Am meisten profitiert von diesem Shopping-Festival der Internetriese Alibaba, der letztes Jahr innerhalb von 24 Stunden 14,3 Milliarden US-Dollar umsetzte. Viele Experten spekulierten lange darüber, ob es dem Konzern aus Hangzhou gelingen werde, 2016 diesen Rekord zu brechen. Wie Alibaba nun per Twitter mitteilte, scheint das Unternehmen dieses Ziel erreicht zu haben. Allein in den ersten fünfeinhalb Minuten sollen Waren im Wert von einer Milliarde US-Dollar über die digitale Ladentheke gegangen sein. Nach acht Stunden habe der Gesamterlös bereits neun Milliarden US-Dollar betragen.

Singles' Day: Alibaba bricht den eigenen Rekord

Singles‘ Day: Alibaba bricht den eigenen Rekord und chinesische Paketzusteller stehen vor einer großen Herausforderung

Eine Party in Hongkong stimmte Verbraucher auf den Konsumrausch ein

Diese Zahlen deuten ganz daraufhin, dass Alibaba das erwartete Wachstum von 30 Prozent gelingt. Dafür sorgte das Unternehmen bereits im Vorfeld mit vielen großen und kleinen Maßnahmen. So machte es zum Beispiel den Konsumenten möglich, die eigenen Wunschprodukte mehrere Tage vor dem „Singles‘ Day“ zu speichern und sie dann zu kaufen, wenn das Event beginnt. Dabei ging Alibaba davon aus, dass etwa 85 Prozent der Kunden über mobile Endgeräte shoppen würden. Ob sich diese Prognose bewahrheitet hat, bleibt erst einmal abzuwarten. Um die chinesischen Verbraucher auf das Festival einzustimmen, sorgte der Internetriese am Donnerstagabend für eine ausgelassene Atmosphäre und veranstaltete in Hongkong eine große Party, bei der Musik und Stars nicht fehlen durften. Unter ihnen befanden sich unter anderem David Beckham mit seiner Frau Victoria, die Band „One Republic“ und der ehemalige US-Basketballer Kobe Bryant.

Chinesische Paketzusteller stehen vor einer großen Herausforderung

Den „Singles‘ Day“ erwarteten nicht nur die Händler mit Spannung. Da auch die chinesischen Logistik-Dienstleister von dem Event betroffen sind, mussten sie vorher lange planen und die nötigen Vorbereitungen treffen. Das große Liefervolumen zu bewältigen, wird für sie eine große Herausforderung sein. Allerdings erhalten die Zusteller Hilfe von der chinesischen Bahn, die aufgrund des „Singles‘ Day“ eine „goldene Woche des E-Commerce“ ausgerufen hat. Vom 11. bis zum 20. November stellt sie für Paketlieferungen auch Hochgeschwindigkeitszüge zur Verfügung, die sonst nur Passagiere befördern.

Singles‘ Day: Alibaba bricht den eigenen Rekord: In den ersten 5,5 Minuten1 Milliarde US$ Umsatz was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , ,