Kooperation zwischen DaWanda und Butlers: Kunden dürfen sich auf exklusive Co-Branding-Produkte freuen

Vor Kurzem veranstalteten der Multichannel-Händler Butlers und der Online-Marktplatz DaWanda einen Wettbewerb und entdeckten dabei das Potential einer Zusammenarbeit. Deswegen wird der Kölner Einzelhändler in Zukunft in seinen Filialen und seinem Online-Shop auch Artikel von Designern und Kreativen anbieten, die ihre Ware auf der Handmade-Plattform verkaufen. Zusätzlich dazu wollen beide Unternehmen einige Produkte gemeinsam herstellen.

Ob Hamburg, Berlin, Leipzig oder Oldenburg, Filialen des Einzelhandelsunternehmens Butlers gehören schon seit Jahren zum Stadtbild. Europaweit sind es zum heutigen Zeitpunkt 150 Geschäfte, in denen Verbraucher Wohnaccessoires, Kleinmöbel und Dekoartikel kaufen können. Zukünftig dürfen sich Butlers‘ Kunden über ein größeres Sortiment freuen, denn der Multichannel-Händler gibt die Kooperation mit dem Online-Marktplatz DaWanda bekannt, auf dem Designer und Kreative Handmade-Ware anbieten. Deren Produkte sind ab sofort auch in den Filialen und dem Online-Shop des Kölner Einzelhändlers erhältlich.

Kooperation zwischen DaWanda und Butlers: Kunden dürfen sich auf exklusive Co-Branding-Produkte freuen

Erste Kooperation im Sommer: Wettbewerb für Winter- und Weihnachtsmotive

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen geht auf einen gemeinsam ausgetragenen Wettbewerb in diesem Sommer zurück, bei dem Butlers und DaWanda die besten Winter- und Weihnachtsmotiven kürten. Rund 1000 Teilnehmer präsentierten damals ihre Produkte, von denen sich drei durchsetzten: winterliche Papierservietten, weihnachtliche Rentier-Taschentücher und kreative Postkarten. Neben der Siegesprämie von 1.750 Euro profitieren die Gewinner davon, dass Butlers den Vertrieb ihrer Produkte erweitert und sie am Umsatz der Artikel beteiligt.

Beide Unternehmen sehen in der Kooperation ein riesiges Potential

Der gemeinsam veranstaltete Wettbewerb war für beide Unternehmen derart ergiebig, dass sie auch in Zukunft zusammenarbeiten wollten. Vor allem Butlers entdeckte in der Kooperation ein riesiges Potential, wie aus den Worten von Butlers-Gründer Wilhelm Josten hervorgeht: „Angesichts der Professionalität und Kreativität der eingereichten Entwürfe haben wir beschlossen, neben den drei Gewinnerinnen des Wettbewerbs elf weitere DaWanda-Designerinnen und Designer mit ihren Kreationen in die Kollektion aufzunehmen“. Zuversichtlich zeigt sich auch die Handmade-Plattform, deren Gründerin und Geschäftsführerin Claudia Helmig sich Vorteile von Butlers‘ Multichannel-Expertise erhofft: „Das ist eine Riesenchance, sich über die Community hinaus einem großen Publikum zu präsentieren und weitere Vertriebskanäle aufzubauen“.

Co-Branding-Produkte und Do-it-yourself-Sets

Die Kooperation der beiden Unternehmen dürfte insbesondere Butlers‘ Kunden freuen, da diese in den Filialen und dem Online-Shop des Kölner Einzelhändlers nicht nur die handgemachten Artikel der DaWanda-Händler erhalten, sondern im Angebot auch exklusive Co-Branding-Produkte finden. Im Sortiment tauchen diese zukünftig unter dem Namen „Butlers-Specials“ auf. Zusätzlich dazu entwickelten beide Partner drei Do-it-yourself-Sets, die Utensilien für die Umsetzung von Gestaltungsideen enthalten. Wer sich für diese Produkte entscheidet, kann sich dann mithilfe einer Anleitung selber als Waren-Produzent ausprobieren.

Kooperation zwischen DaWanda und Butlers: Kunden dürfen sich auf exklusive Co-Branding-Produkte freuen was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,