Der Online-Marktplatz Moebel.de expandiert nach Frankreich

In Deutschland weist der Möbelmarkt viel Potential auf, das der Online-Marktplatz Moebel.de bislang souverän nutzen konnte. Seit mehreren Jahren verzeichnet er ein stetiges Wachstum und will diesen Erfolg nun auch in Frankreich fortsetzen. Dort halten ihm jahrelange Partner die Treue.

Für den Online-Marktplatz Moebel.de lief es seit seiner Gründung vor zehn Jahren kontinuierlich bergauf. Die Zahl sowohl der Nutzer als auch der kooperierenden Händler stieg ebenfalls, sodass Nutzer mittlerweile zwischen Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus mehr als 600 Kategorien wählen können. Zum Erfolg trug auch der produktspezifische Filter auf der Seite bei, mit dem die Kunden schnell und einfach ihre Wunschprodukte finden. Auf diese Weise gelang es dem Online-Marktplatz, seinen Umsatz rapide zu steigern. In diesem Jahr sah der Vorstandschef Arne Stock den Zeitpunkt gekommen, über Internationalisierung nachzudenken. Vor einigen Wochen expandierte Moebel.de schließlich nach Frankreich.Der Online-Marktplatz Moebel.de expandiert nach Frankreich

Vorstandschef sieht auf dem französischen Möbelmarkt eine Lücke

Dass der Online-Marktplatz seine Internationalisierung mit dem Nachbarland im Süden begonnen hat, begründet Stock mit der Aussicht darauf, dort eine Lücke schließen zu können: „Damit besetzen wir die Pole Position, da es hier bisher noch keine vertikale Suchmaschine für Möbel gibt“, sagt er und fügt hinzu: „Frankreich zeichnet sich außerdem durch eine wachstumsstarke Wirtschaft aus. Weiterhin ist das Land für die deutsche Möbelindustrie immer noch der wichtigste Exportmarkt, gleichzeitig ist auch die dortige Möbelindustrie sehr stark.“ Wer als Händler auf dem französischen Markt mit einem eigenen Online-Shop präsent ist, kann nun für den Verkauf seiner Produkte die Plattform meubles.fr nutzen.

Der Online-Marktplatz kann beim Start in Frankreich auf einen treuen Partner zählen

Nach derzeitigen Informationen befinden sich nur wenige Wochen nach dem Start mehr als 100.000 Möbel- und Einrichtungsartikel im Sortiment. Zu verdanken hat dies der Online-Marktplatz mehreren Partnern, unter denen Tikamoon als einer der ersten seine Produkte über die französische Plattform zu verkaufen begann. Der Anbieter von Massivholzmöbeln kooperiert mit Moebel.de schon seit mehreren Jahren und ist von der Zusammenarbeit sehr überzeugt, wie Geschäftsführer Thibault Deslorieux berichtet: „Für unseren deutschen Shop ist moebel.de ein äußerst relevantes Online-Marketing-Tool. Wir erhoffen uns durch meubles.fr die gleiche hohe Schlagkraft in Frankreich, um Endverbraucher zu gewinnen und sind deshalb natürlich vom Start an mit dabei.“

Der Online-Marktplatz Moebel.de expandiert nach Frankreich was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,