Zalando legt vorläufige Zahlen für das dritte Quartal vor

Für Zalando läuft in diesem Jahr alles nach Plan. Nach dem sehr starken zweiten Quartal soll auch das aktuelle mit erfreulichen Ergebnissen enden. Die vorläufigen Zahlen gibt der Modehändler schon jetzt bekannt und sorgt dadurch, dass auch an der Börse Freude aufkommt.

Der Berliner Online-Modehändler Zalando gehört zu den E-Commerce-Gewinnern dieses Jahres. Diesen Eindruck will das Unternehmen nun mit den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal vermitteln. Obwohl die Veröffentlichung der genauen Ergebnisse am 10. November stattfinden soll, gibt der Internetriese schon jetzt einen Vorgeschmack auf seinen Erfolg und korrigiert sein Wachstum nach oben. Demnach erwartet Zalando im dritten Quartal einen Anstieg des Umsatzes von 16 bis 18 Prozent, sodass er 827 bis 841 Millionen Euro betragen könnte. Wenn sich diese Vorhersagen bewahrheiten, kann der Online-Händler auf seine Leistung stolz sein, auch wenn er im Vergleich zum sehr starken zweiten Quartal einen Rückschritt macht.

Zalando legt vorläufige Zahlen für das dritte Quartal vor
Zalando legt vorläufige Zahlen für das dritte Quartal vor

Die Bilanz der ersten neun Monate

Genauso wie beim Umsatz geht der Modeanbieter auch beim Gewinn von erfreulichen Zahlen aus. Seiner Meinung nach werde das Plus 8 bis 25 Millionen Euro betragen. Auch diese Summe dürfte die Anleger freuen, weil Zalando im Vorjahreszeitraum noch rote Zahlen schrieb, die weit im zweistelligen Bereich lagen. Damit zeichnet sich auch im dritten Quartal der Erfolg ab, den das Unternehmen seit Beginn dieses Jahres gewohnt ist. Laut Zalando werde der Umsatz in den ersten neun Monaten um 22 Prozent auf ca. 2,54 Milliarden Euro wachsen. Das bereinigte EBIT soll in diesem Zeitraum hingegen bei 109 bis 126 Millionen Euro liegen.

Zahlen für das Gesamtjahr

So profitabel wie in den ersten neuen Monaten glaubt der Berliner Online-Händler auch im ganzen Jahr 2016 zu sein. Dabei geht er von einer EBIT-Marge von sechs Prozent aus. Diese Zahl fällt höher aus als noch vor wenigen Monaten, als Zalando den Wert auf vier bis 5,5 Prozent bezifferte. Beim Jahresumsatz erwartet der Internetriese ein Wachstum von 25 Prozent, während er den Gewinn bei ungefähr drei Milliarden Euro ansetzt. An der Börse sorgten diese Nachrichten für eine positive Stimmung, sodass die Unternehmensaktie gleich um einige Punkte nach oben kletterte.