Handmade at Amazon: Der neue Marktplatz von Amazon.de ist online

Im Mai 2015 berichteten wir bereits darüber, dass Amazon plant, Handmade at Amazon zu starten. Bereits im Juni gab es die ersten Meldungen, dass auch in Deutschland ein solcher Marktplatz gestartet werden soll. Heute ist es nun soweit, Amazon hat in Deutschland Handmade at Amazon gestartet.

Handmade at Amazon ist ein neuer Marktplatz in fünf europäischen Ländern (Amazon.co.uk, Amazon.de, Amazon.fr, Amazon.it und Amazon.es), auf dem Kunsthandwerker ihre einzigartigen, handgefertigten Produkte an hunderte Millionen Amazon-Kunden weltweit verkaufen können. Amazon tritt mit seinem Marktplatz für Handarbeiten in Konkurrenz zu Etsy oder DaWanda. Auf Handmade at Amazon sollen von Hand gefertigte Artikel aus Werkstätten, Ateliers oder von Herstellern, die noch handgearbeitete Artikel anbieten, verkauft werden. Wichtig in diesem Zusammenhang: Amazon legt Wert darauf, dass die angebotenen Waren tatsächlich handgefertigt sind und nicht aus maschinellen Produktionen stammen.

amazon-handmade

Um alle Zweifel auszuräumen, gibt der Internetriese von vorneherein vor, was Amazon unter handgefertigt versteht:

„Alle Produkte in Ihrem Handmade at Amazon-Shop müssen vollständig handgefertigt, von Hand angepasst oder von Hand zusammengebaut (nicht aus einem Bausatz) sein. Die Produkte müssen von Ihnen (dem Kunsthandwerker) handgefertigt sein, beziehungsweise von einem Ihrer Mitarbeiter (wenn Ihr Unternehmen 20 oder weniger Beschäftigte hat) oder von einem Mitglied Ihrer Produktionsgemeinschaft mit weniger als 100 Mitgliedern. Massenprodukte oder Produkte, die von einem anderen Kunsthandwerker hergestellt wurden, sind nicht zum Verkauf bei Handmade at Amazon zugelassen.“

Die Anbieter können für jedes Produkt, das Sie herstellen, Ihre eigene Herstellungszeit festlegen (bis zu 30 Tage). Auf diese Weise erfahren die Kunden, wann sie mit Ihrer Bestellung rechnen können. Daher ist es wichtig die Herstellungszeit so genau wie möglich anzugeben. EANs sind nicht erforderlich, es können aber zu jedem Produkt eigene SKU oder ein eigenener Barcode zur Nachverfolgung der Bestellungen hinzugefügt werden. Die Kommission beträgt 12% und umfasst Zahlungsabwicklung, Marketing, Schutz vor Betrug – es gibt keine monatliche Gebühr!

Die Handmade Produkte gibt es bisher in sieben Hauptkategorien:

Amazon stellt mit seinem neuen Marktplatz eine mächtige Bedrohung für Etsy dar. Vor allem, weil sich immer mehr Etsy-Händler darüber beklagten, dass auf Etsy seit 2013 auch maschinell angefertigte Waren angeboten werden dürfen. Zudem nähmen Plagiate ebenfalls zu, so Wedbush Securities Analyst Gil Luria. Ein weiterer Vorteil von Amazon, ist die enorm große Kundenbasis, im Vergleich zu Etsy.

Bis vor ein paar Jahren sei Etsy noch ein besonderes Erlebnis für Verkäufer gewesen. Es war eine besondere Gemeinschaft. Die Verkäufer seien heute extrem frustriert von dem, was auf der Plattform geschehe und wie Verkäufer behandelt würden, erklärt Analyst Luria.
Für die desillusionierten Etsy-Anbieter gab es bis dato nicht viele andere Möglichkeiten des Verkaufens – bis Amazon ankündigte Handmade zu eröffnen. Luria glaubt, dass nun viele Verkäufer zu Handmade wechseln werden, sofern sie von Amazon als Anbieter akzeptiert werden. Eine große Mehrheit der Etsy-Kunden sind auch Amazon-Kunden. Es sei nicht schwer sich vorzustellen, dass diese sich dann auch in Richtung Amazon bewegten.

Luria merkt an: Etsy muss sich jetzt eine existentielle Frage stellen: Soll man weiter den Weg der industriell hergestellten Fertigwaren verfolgen, was Etsy noch weiter von seinem ursprünglichen Ethos entfernt oder geht man einen Schritt zurück zu einem reinen Vintage und Handarbeitsmarktplatz?

Hier kommen Sie zu Handmade at Amazon!

 

Handmade at Amazon: Der neue Marktplatz von Amazon.de ist online was last modified: by
Frank

Über den Autor

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,