Warum man shipcloud auf der WooRechnung haben sollte

Das ist shipclouds zweiter Streich in Sachen WooCommerce. Nachdem der führende deutsche Shipping Service Provider gerade die offizielle Partnerschaft mit WooCommerce verkündet hat, haben die Hamburger nun eine Technologiepartnerschaft mit dem Hersteller des WordPress-Plugins WooRechnung, der Wiesbadener ZWEISCHNEIDER GmbH & Co. KG, abgeschlossen.

Auch für deutsche Onlinehändler spielt der grenzüberschreitende Lieferprozess innerhalb Europas und weltweit eine zunehmend wichtige Rolle. Kooperationspartnerschaften mit Anbietern von wichtigen, auf den internationalen Markt fokussierten Onlineshop Technologien, sind deswegen für Unternehmen wie shipcloud ein wesentlicher Erfolgsfaktor. „Das wir seit diesem Sommer nun auch für alle Onlinehändler aus dem WooCommerce Universum ein Partner sind, ist toll, war aber nur ein erster Schritt. Uns war klar, dass wir hinsichtlich der Service Erwartungen am deutschen Markt unseren Kunden wichtige Zusatzangebote machen müssen. WooRechnung passt uns da bestens in das Konzept.“ – erklärt shipcloud CEO-Claus Fahlbusch.

Warum man shipcloud auf der WooRechnung haben sollte

WooRechnung ermöglicht das automatisierte Erstellen von steuerrechtskonformen Rechnungen in einem selbstgewählten Design und das Erzeugen von Versandmarken für alle in Deutschland relevanten Versanddienstleister direkt in WooCommerce. Außerdem sind alle buchhalterischen Vorgänge für das eigene Steuerbüro und das Finanzamt auf Knopfdruck bereit. „Wenn Sie so wollen, haben wir mit der Kombination von automatisierter Rechnungserstellung und Versandmarkenerzeugung in einem System servicetechnisch eine echte WooCommerce Innovation für den deutschen Markt entwickelt. Die Zeit- und damit Geldersparnis für die Onlinehändler liegt auf der Hand.“ – kommentiert Andreas Schneider, der die shipcloud-Integration mit seinem Unternehmen entwickelt hat.

Angeboten wird dieser Service unter https://woorechnung.com Für Einsteiger steht eine kostenlose Variante von WooRechnung zur Verfügung. Um die Verbindung zwischen WooRechnung und shipcloud herzustellen, kann der Kunde sich bei shipcloud registrieren, ein Abonnement entsprechend seines Versandvolumens abschließen und direkt Pakete über WooRechnung verschicken. „Das ist so, wie es unsere Kunden auch bei uns kennen – ein faires und flexibles Angebot. Auch in diesem Sinne ist die Technologiepartnerschaft mit WooRechnung eine runde Sache.“ – freut sich Claus Fahlbusch.

Warum man shipcloud auf der WooRechnung haben sollte was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Boomender Onlinehandel: Worauf sollten Startups achten? Der Siegeszug des Internets hat in den letzten Jahren den Handel weitestgehend revolutioniert und gleichzeitig eine echte Alternative zu traditionellen Vertriebsformen geschaffen. Von dieser Entwicklung profitieren vor allem Gründer und Startups, da es noch nie so einfach war, seinen Vertrieb über e...
Cross-Border E-Commerce nach China – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? China, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Wer als international agierendes europäisches Unternehmen seine Produkte und Marken in China verkaufen möchte, stellt schnell fest: Es gibt Grenzen, Beschränkungen, krasse Unterschiede, die zu Hürden werden können. Müssen sie aber nicht - ein Marktüber...
Ob B2C oder B2B – E-Commerce setzt sich immer weiter durch Jahrelang waren der Einzelhandel und der E-Commerce die größten Konkurrenten, die man sich nur vorstellen kann. Dabei hatten insbesondere kleine Einzelhändler unter der Popularität des Onlineshoppings zu leiden. Mittlerweile gehen beide immer häufiger Hand in Hand. Denn viele stationäre Händler ergä...
LG Stuttgart: Vorsicht bei der Verwendung des Begriffs Outlet bei Web-Shops Wer einen Shop im Internet betreibt, sollte seine Waren nur unter engmaschigen Voraussetzungen mit dem Begriff „Outlet“ bewerben. Nur Händler, die selbst hergestellte Produkte zu deutlich erschwinglicheren Preisen als der Einzelhandel anbieten, dürfen ihren Onlineshop als „Outlet“ bezeichnen. Darauf...
Linkbuilding: Welche Möglichkeiten haben Onlineshop-Besitzer? Suchmaschinen besitzen einen regelrechten Hunger nach frischen, innovativen und einzigartigen Inhalten. Diesen können E-Commerce-Webseiten aber nur schwer sättigen. Aus diesem Grund müssen Besitzer eines Onlineshops anders vorgehen. Fleiß, Zeit, Kreativität - diese drei Eigenschaften müssen E-Com...
Social Media Studie: Welche Kanäle nutzt der Onlinehandel? – Eine Länder- und Branchenverg... Wer sich im Netz erfolgversprechend positionieren möchte, kommt an Social Media nicht vorbei. Zwei Drittel der deutschen Internetnutzer sind in sozialen Netzwerken aktiv, 69 Prozent davon sogar täglich. Für Onlinehändler stellt das Tag für Tag eine hohe Reichweite in Aussicht. Schließlich sind die W...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,