Paypal kooperiert mit dem chinesischen Kreditkartenanbieter UnionPay

Paypal setzt weiterhin seine Pläne um, in Europa sowie im grenzüberschreitenden E-Commerce eine größere Rolle zu spielen. Dabei will der US-amerikanische Dienstleister die Händler mit zusätzlichen Bezahl-Optionen für sich gewinnen. Um diese Möglichkeiten zu schaffen, geht er mit Kreditkartenanbietern strategische Partnerschaften ein. Nach Visa und Mastercard konnte Paypal jetzt auch UnionPay für eine Zusammenarbeit gewinnen.Paypal kooperiert mit dem chinesischen Kreditkartenanbieter UnionPay

Nachdem Paypal kürzlich sowohl Visa als auch Mastercard als Partner gewonnen hat, kooperiert der US-amerikanische Bezahl-Dienstleister jetzt auch mit dem chinesischen Kreditkartenanbieter UnionPay. Das vordergründige Ziel dieser Zusammenarbeit besteht für Paypal darin, sich auf dem grenzüberschreitenden E-Commerce-Markt stark zu positionieren und den Handel zu forcieren. Das Augenmerk gilt dabei vor allem europäischen Produktanbietern, die sich um Kunden aus dem Land der Mitte bemühen. Aufgrund der neuen Partnerschaft werden sie zukünftig in der Lage sein, an den Ladenkassen mobile Zahlungen per Kredit- oder Debitkarte von UnionPay zu akzeptieren. Die Abwicklung erfolgt dabei über Paypals Plattform „Braintree“, die der US-amerikanische Dienstleister eigens für das Mobile-Commerce entwickelt hat.

Paypal strebt nach größerer Bedeutung auf dem europäischen Markt

Damit ist Paypal innerhalb weniger Monate gleich drei strategisch wichtige Partnerschaften mit Kreditkartenanbietern eingegangen, um in Europa stärkere Attraktivität auf Händler auszuüben. Nach eigenen Aussagen könne das aber nur gelingen, wenn die Anbieter zusätzliche Bezahl-Optionen erhielten. Diese möchte ihnen Paypal nun bieten. Eine ähnliche Strategie verfolgt der Online-Riese Alibaba, der den chinesischen Konsumenten Produkte aus dem Ausland schmackhaft machen will. Um die Kauflust seiner Landsleute zu steigern, bietet ihnen der Gigant aus Hangzhou seinen Bezahl-Service AliPay an.

Paypal hat hohe Erwartungen an Konsumverhalten der chinesischen Kunden

Laut PayPals Senior-Vizepräsident Bill Ready seien Zahlungen mit Kreditkarten eines der größten Anbieter in China eine entscheidende Hilfe für europäische Händler, die Kunden aus dem Land der Mitte binden wollen. Das liege insbesondere an der enormen Kaufkraft der chinesischen Mittelschicht sowie deren wachsender Lust am Shopping. Dementsprechend hoch sind Paypals Erwartungen an das Konsumverhalten der chinesischen Kunden. Dabei geht der US-amerikanische Bezahl-Dienstleister davon aus, dass diese im Jahr 2016 im grenzüberschreitenden Handel insgesamt 118 Milliarden US-Dollar ausgeben. Träfe das tatsächlich zu, würde das im Vergleich zu 2015 einen Anstieg um 31,4 Prozent bedeuten.

Paypal kooperiert mit dem chinesischen Kreditkartenanbieter UnionPay was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.



Kategorien: Bezahldienste, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,