Zalando will Handel mit französischen Modemarken wieder von Berlin aus steuern

Zalando will Handel mit französischen Modemarken wieder von Berlin aus steuern

Zalando will Handel mit französischen Modemarken wieder von Berlin aus steuern

2011 eröffnete Zalando in Paris ein Einkaufsbüro, um vor Ort mit französischen Marken in Kontakt zu treten und Trends nachzuspüren. Jetzt will es der Online-Händler wieder schließen. In Zukunft sollen die Berliner Mitarbeiter für dieses Geschäft zuständig sein. Damit ist es der zweit Umzug innerhalb von drei Jahren.

In letzter Zeit bemüht sich der Berliner Online-Modehändler Zalando um eine Internationalisierung seines Geschäfts. Vor wenigen Wochen teilte die Geschäftsführung mit, dass das Unternehmen neue Logistikzentren in mehreren Ländern aufbauen möchte. Eines davon soll nächstes Jahr den Betrieb in der Nähe von Paris aufnehmen, wo Zalando derzeit noch ein Einkaufsbüro unterhält. Doch dieses will das junge Unternehmen nun schließen, um das Geschäft mit französischen Modemarken wieder von Berlin aus zu betreiben. Deswegen scheint die Internationalisierung lediglich für die Zustellung zu gelten, während der Einkauf von Zuhause aus erfolgen soll. Denn als Grund für den Umzug des Pariser Büros gab Zalando eine interne Strukturierung an. Dabei gehen die Verantwortlichen davon aus, dass diese Maßnahmen bis zum Ende dieses Jahres dauern werden.

Frankreich bleibt ein wichtiger Markt

Der Rückzug aus Paris kommt zwar unerwartet, ist aber nicht völlig überraschend. Schon drei Jahre zuvor fällte der Online-Händler eine ähnliche Entscheidung in Italien und schloss sein Mailänder Büro. In Paris eröffnete Zalando seine Einkaufszentrale 2011 und beschäftigte dort bis zum heutigen Zeitpunkt 20 Mitarbeiter. Ihre Aufgabe bestand darin, französische Modemarken als Partner zu gewinnen und Trends auf dem Markt nachzuspüren. Auch wenn das Berliner Unternehmen dieses Geschäft in Zukunft aus der Heimatstadt führen will, dem französischen Markt bleibt es weiterhin treu. Hierbei konzentriert sich Zalando vor allem auf deutsche Nischenprodukte und solche Modeartikel, die sich in Frankreich großer Nachfrage erfreuen.

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,