Amazon mit neuem Logistikzentrum in Winsen: die Voraussetzungen sind geschaffen

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Winsen hat dem Bebauungsplan für die Ansiedlung eines Logistikzentrums des amerikanischen Versandhändlers Amazon gestern zugestimmt. Somit könnte Amazon sich ab September 2017 dort ansiedeln und 1.500 Arbeitsplätze am Gewerbestandort Luhdorf schaffen.

Auf mehr als 100.000 Quadratmetern würde Amazon zukünftig Produkte für seine Kunden in Norddeutschland lagern. Dazu kann eine bereits bestehende Halle angemietet werden, die noch einen Anbau erhalten wird. Laut Bürgermeister A. Wiese ist die größte Standortansiedlung der letzten Jahrzehnte. In Spitzenzeiten, wie zum Beispiel an Weihnachten, können zu den 1.500 regulären Arbeitsplätzen noch bis zu 1.500 Saisonarbeitskräfte hinzukommen. Damit dürfte Amazon zum größten gewerblichen Arbeitgeber im Landkreis Harburg werden. Amazon hat die Ansiedlung in Winsen bisher noch nicht öffentlich bestätigt.

Amazon mit neuem Logistikzentrum in Winsen

Amazon mit neuem Logistikzentrum in Winsen

Ohne Winsen betreibt Amazon in Deutschland bisher neun Logistikzentren. In Graben bei Augsburg, Bad Hersfeld mit zwei Logistikzentren, Leipzig, Rheinberg, Werne, Pforzheim, Koblenz und Brieselang.

Die Amazon Logistikzentren:

  • Bad Hersfeld: „FRA1“ in Bad Hersfeld ist das älteste Amazon Logistikzentrum in Deutschland. Eröffnet wurde es im September 1999 und fasst 42.000 Quadratmeter oder sieben Fußballfelder an Lagerfläche. Damals erfolgte die gesamte Versandabwicklung aus einer Halle, heute sind es vier.
  • Bad Hersfeld: „FRA3“ ist der zweite Standort und ging 2009 an den Start. Wer das Logistikzentrum besucht, erlebt eine breite Vielfalt, und das nicht nur bei den vielen Artikeln, die dort gelagert werden. Mitarbeiter aus rund 50 Nationen mit den unterschiedlichsten persönlichen Hintergründen arbeiten dort.
  • Pforzheim: 2012 wurde das Logistikzentrum eröffnet und bietet eine Lagerfläche von rund 110.000 qm oder 17 Fußballfelder.
  • Brieselang: 2013 wurde das Logistikzentrum in Brieselang eröffnet: Es ist der jüngste Standort von Amazon und fasst eine Fläche von 65.000 qm oder 10 Fußballfelder.
  • Werne: Zwei Gebäude – ein Standort: Das kennzeichnet das Amazon Logistikzentrum in Werne. „EDE4“, so die interne Bezeichnung für das erste Gebäude, ging 2010 an den Start. „EDE5“ folgte ein Jahr später. Beide zusammen bieten eine Lagerfläche von 138.000 Quadratmetern, das entspricht rund 19 Fußballfelder.
  • Rheinberg: Rheinberg ist das westlichste Amazon Logistikzentrum in Deutschland. Es ist im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen angesiedelt, sodass die Bestellungen schnell die wichtigen Metropolen im Ruhrgebiet erreichen.
  • Leipzig: Die sächsische Metropole Leipzig steht für eine lange Geschichte und gleichzeitig für eine moderne Stadtkultur. Hier betreibt Amazon seit 2006 ein eigenes Logistikzentrum mit einer Lagerkapazität von rund 75.000 Quadratmetern. Das entspricht einer Fläche von elf Fußballfeldern.
  • Koblenz: Das Logistikzentrum in Koblenz wurde 2012 eröffnet und umfasst 110.000 qm oder rund 17 Fußballfelder an Lagerfläche.
  • Graben: Mit 110.000 Quadratmetern oder 17 Fußballfeldern an Lagerfläche stellt Graben bei Augsburg eines der größten deutschen Logistikzentren von Amazon. Sechs Lagerhallen umfasst das Versandzentrum, das über eine direkte Anbindung zu DHL verfügt. So kann bestellte Ware besonders schnell an die Kunden ausgeliefert werden.

 

Amazon mit neuem Logistikzentrum in Winsen: die Voraussetzungen sind geschaffen was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,