Jugendschutzprogramm: Sicher online gehen

Die Initiative „Sicher online gehen“, möchte die Aufmerksamkeit der Eltern stärker auf das Thema „sicherer Surf-Raum“ zu lenken. Der Schwerpunkt liegt dabei auf technischen Lösungen wie Jugendschutzprogrammen. Initiiert wird die Kampagne vom Bundesfamilienministerium und den Staatskanzleien aus Rheinland-Pfalz und Sachsen. Die Initiative ‘Sicher online gehen‘ ist ein bedeutender Beitrag zu einem besseren Jugendschutz im Web und wird von rund 30 Partnern unterstützt. Darunter sind Verbände, Unternehmen und Einrichtungen des Jugendschutzes.Jugendschutzprogramm: Sicher online gehen

Jugendschutzprogramme helfen, Kinder und Teenager im Internet vor ungeeigneten Inhalten zu schützen.

Sie bilden einen wichtigen Baustein, um den Anforderungen nach dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag nachzukommen, und schaffen Rechtssicherheit für Website-Betreiber. Allerdings sind Anfang Februar 2012 erst 2 Programme durch die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) zugelassen worden. Dabei entwickeln zahlreiche Hersteller technische Jugendschutzlösungen, eine formelle Anerkennung durch die KJM erhielt jedoch bisher kein weiteres Programm. Noch messen nicht alle dem Jugendschutz im Internet eine angemessene Bedeutung zu: Jeder 8. Jugendliche (12%) zwischen 14 und 18 Jahren gab an, dass sich seine Eltern grundsätzlich nicht dafür interessieren, was er im Internet macht. Nur rund ein Viertel aller Eltern setzt Jugendschutzprogramme ein wenn ihre Kinder das Internet nutzen, ergab eine Untersuchung des Hans-Bredow-Instituts.

Es gibt zudem die von Bundesregierung und Wirtschaft getragene InitiativeFragFinn.de“. Das Web-Angebot bietet einen geschützten Surf-Raum für Kinder. Tipps für mehr Sicherheit im Internet finden Eltern und Jugendliche außerdem bei der Initiative „Deutschland sicher im Netz“.

Jugendschutzprogramm: Sicher online gehen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Internet of Things: Smart und sicher vernetzt Im Jahr 2021 werden etwa 25 Milliarden IoT (Internet of Things)-Geräte mit dem Internet verbunden sein, prognostizieren Marktforscher von Gartner. Dazu gehören Kameras, Thermostate, Türöffnungsanlagen und Lichtanlagen. Doch die Sicherheit kommt dabei häufig zu kurz. Eine Studie der zu Gartner gehöre...
(K)ein Kinderspiel?! Vernetztes Spielzeug birgt Risiken Vermehrt lockt die Industrie mit Spielzeug, das mit dem Internet verbunden ist. Ein Marktüberblick* des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale NRW zeigt die Risiken: Im schlimmsten Fall führen Sicherheitslücken in der Bluetooth-Verbindung dazu, dass Fremde Kontakt zum Kind aufnehmen können. Durc...
SSL-Verschlüsselung jenseits der DSGVO: Marketing-Tool, Vertrauensgewinn und Sicherheitspr... Um die gesetzlichen Vorgaben aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten, ist SSL-Verschlüsselung zum Muss geworden. Sie lohnt sich jedoch auch abseits der europäischen Richtlinie: Neben einem positiven Einfluss auf das Google-Ranking und dem gewonnenen Vertrauen von Seitenbesuchern inve...
Onlinehandel mit Legal Highs: Was ist legal? Legal Highs waren vor einigen Jahren in aller Munde, denn nicht nur ihre Wirkung, sondern auch ihre Legalität wurde teils heftig diskutiert. Badesalze, Spice und Co. überschwemmten den Markt, und nicht jedem User oder Verkäufer ist seitdem klar, ob sie sich mit dem Kauf, Konsum oder Verkauf überhaup...
Klage gegen 1&1 wegen Irreführung: Wo LTE drauf steht, muss entsprechende Geschwindig... Wo LTE drauf steht, muss auch eine der LTE-Technologie entsprechende Geschwindigkeit drin sein. Dieser Meinung sind die Experten des Marktwächters Digitale Welt. Deshalb reichten die Verbraucherschützer eine Klage gegen den Telekommunikationsanbieter 1&1 Telecom GmbH ein. Dieser wirbt im Interne...
EuGH schafft Rechtssicherheit mit Augenmaß – Marktplatz- und Plattformverbote nur in engen... Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute eine Grundsatzentscheidung zur Zulässigkeit sogenannter selektiver Vertriebsmodelle gefällt. Das höchste Europäische Gericht hat klargestellt, dass pauschale Beschränkungen, Waren auch über Marktplätze und Plattformen vertreiben zu dürfen, gegen geltendes...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Recht & Sicherheit

Schlagworte: