Zalando mit phantastischen Quartalszahlen und sehr guten Aussichten

Zalando SE, Europas führende Online-Plattform für Mode, konnte den Konzernumsatz im zweiten Quartal 2016 nach vorläufigen Zahlen um 24-26% auf rund 909-924 Millionen Euro steigern. Zalando erwartet ein bereinigtes EBIT von 68-88 Millionen Euro. Das entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 7,5-9,5% (Q2 2015: 30 Millionen Euro, 4,1%). In der ersten Jahreshälfte 2016 erwirtschaftete Zalando bei einem Wachstum von 24-25% Umsätze in Höhe von 1.705-1.720 Millionen Euro (H1 2015: 1.377 Millionen Euro). Zalando erwartet für die erste Jahreshälfte 2016 ein bereinigtes EBIT von 88-108 Millionen Euro bzw. eine Marge von rund 5,7% in der Mitte der Spanne (H1 2015: 59 Millionen Euro, 4,3%).Zalando mit phantastischen Quartalszahlen und sehr guten Aussichten

Rubin Ritter, Mitglied des Vorstands, sagte: „Zalando hatte ein starkes zweites Quartal. Wir haben unser ehrgeiziges Wachstumsziel erreicht und unsere Profitabilität erheblich gesteigert. Während wir unsere Kosteneffizienz weiter stark verbessern konnten, haben wir gleichzeitig unsere Wachstumsinvestitionen in das Kundenerlebnis und unsere Plattforminitiativen vorangetrieben.“

Zalando erhöht seine Prognose für die bereinigte EBIT-Marge für das Gesamtjahr auf 4,0-5,5% und bestätigt seine Prognose für ein starkes Umsatzwachstum im Gesamtjahr am oberen Ende des Zielkorridors von 20-25%.

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und nicht testiert. Zalando veröffentlicht die endgültigen Geschäftszahlen für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2016 planmäßig am 11. August 2016.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Börse, Quartalszahlen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,