Amazon Publishing startet Edition M – das neue Verlagsimprint für Krimi- und Thriller-Fans

Amazon Publishing stellt heute Edition M vor, ein neues Imprint, das sich original deutschsprachigen Krimis und Thrillern widmet. Neue und bereits erhältliche Titel sind von nun an unter dem neuen Verlagsimprint erhältlich. „Spannungsliteratur hat eine lange und stolze Tradition in Deutschland. Daher freuen wir uns besonders, dieses neue Programm vorzustellen, das sich an deutschsprachige Krimi- und Thriller-Leser richtet“, sagt Dominic Myers, Director Amazon Publishing Europe. „Wir sind stolz darauf, so großartige Autoren – darunter Newcomer sowie auch etablierte Autoren – einem breiten Publikum begeisterter Leser präsentieren zu können.” Die neuen Bücher der Edition M finden Leser ab heute bei Amazon.

Senior Editor Franz Edlmayr, verantwortlich für das Imprint Edition M, sagt: „Aufbauend auf dem Erfolg der Krimi- und Thriller-Titel, die wir bisher unter dem Namen Amazon Publishing veröffentlicht haben, freuen wir uns jetzt darauf, alle bestehenden und vor allem unsere brandneuen Titel unter Edition M zu präsentieren. Einer der Launch-Titel des Imprints stammt von unserem Bestseller-Autor Hendrik Falkenberg. Heute stellen wir sein neues Buch „Die Bühne des Sterbens” vor und können es kaum erwarten, Fans mit dem dritten Teil der Ermittlerserie um den Sportpolizisten Hannes Niehaus zu begeistern.”

Amazon Publishing startet Edition M – das neue Verlagsimprint für Krimi- und Thriller-Fans

Amazon Publishing startet Edition M – das neue Verlagsimprint für Krimi- und Thriller-Fans

Edition M wird mit fünf Büchern in den Krimi-Sommer starten:

  • Leonie Haubrichs neues Buch „Je schwärzer die Nacht” erscheint am 12. Juli. Der Thriller handelt von einer Forscherin, die tot aufgefunden wird. Ihre drogensüchtige Tochter Pia findet die Polizei neben der Leiche mit einem Messer in der Hand. Was für die zuständigen Beamten auf den ersten Blick als klarer Fall erscheint, wandelt sich zu einem echten Albtraum, als Pias Anwältin Stefanie Beck zu ermitteln beginnt.
  • Am 19. Juli veröffentlicht Edition M den neuen Fall für den ehemaligen Strafverteidiger Jan de Fries. „Hundstage für Greetsiel“ heißt der neue Krimi von Dirk Trost, es ist der sehnsüchtig erwartete dritte Teil seiner Ostfriesland-Serie. Das romantische Fischerdörfchen Greetsiel stöhnt unter den extrem heißen Temperaturen der sogenannten Hundstage. Als Jan de Fries und seine Freunde neben der Rennstrecke für das diesjährige Schlickschlittenrennen eine zerstückelte und verbrannte Leiche finden, sitzt der Schock tief. Dabei soll dieser Mord nicht der einzige bleiben, der die Region in Angst versetzt.
  • Ulrike Buschs Krimi „Jaspers letzter Flirt“ erscheint am 16. August. Der zweite Teil von Buschs Kripo-Wattenmeer-Serie dreht sich um einen Surflehrer, der vor allem drei Dinge liebt: seine Freiheit, die Frauen und das Meer. Als sein Urlaubsflirt Bele beschließt, sich von ihrem Mann zu trennen und auch auf die Insel Amrum zu ziehen, wo Jasper wohnt, ist er alles andere als begeistert.
  • Hendrik Falkenberg wird ab Ende August (23.8.) mit seinem neuen Buch „Die Bühne des Sterbens“ Krimi-Fans in seinen Bann ziehen. Bereits im April 2015 bekam Falkenberg viele positive Rückmeldungen von Lesern auf seinen Debütroman „Die Zeit heilt keine Wunden“. Das erste Buch um den Ermittler Hannes Niehaus erreichte die Top 10 der Kindle Bestsellerliste. Leser können sich nun auf den dritte Band freuen: „Die Bühne des Sterbens”.
  • „Die Fremde auf dem Eis“ von Bernadette Calonego ist ab dem 20. September erhältlich. Die Schweizer Journalistin lebt in Vancouver. AmazonCrossing übersetzte bereits drei ihrer Bücher ins  Englische, zuletzt „Die Bucht des Schweigens“ mit dem Englischen Titel „Stormy Cove“ (erschienen im Mai 2016). In ihrem neuen Buch „Die Fremde auf dem Eis” geht es um Valerie Blaine. Die Reiseleiterin kommt  bei einer Gruppenreise in der Antarktis in der Nähe des Ortes vorbei, an dem ihre Mutter 30 Jahre zuvor gewaltsam umgekommen ist. Nun kann sie die alten Erinnerungen nicht länger verdrängen und begibt sich auf die Suche nach den Hintergründen des Unfalls.

Amazon Publishing wird weiterhin englischsprachige Spannungsliteratur unter dem Imprint Thomas & Mercer verlegen, während sich Edition M auf das Beste der deutschsprachigen Literatur aus dem Thriller- und Krimi-Genre fokussiert. Die drei erfolgreichsten Krimi-Autoren von Amazon Publishing sind Alexander Hartung, Hendrik Falkenberg und Dirk Trost. Die hervorragenden Kundenbewertungen von durchschnittlich 4.4 Sternen sprechen für sich.

Mehr Informationen über das neue Imprint von Amazon Publishing sind erhalten Sie hier.

Amazon Publishing startet Edition M – das neue Verlagsimprint für Krimi- und Thriller-Fans was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Walmart will Amazon im stationären Handel mit innovativen Patenten ausstechen Amazon und Walmart konkurrieren nicht nur im Online-Bereich, sondern auch im stationären Handel. Hier will sich die Supermarktkette einen technologischen Vorteil verschaffen und bastelt an innovativen Store-Konzepten. Jetzt hat sie in den USA neun neue Patente angemeldet. Darunter befindet sich ein ...
Konkurrenzkampf mit Amazon: Walmart will sich an Flipkart beteiligen Das E-Commerce-Potential in Indien ist groß. Nicht umsonst tummeln sich auf dem dortigen Markt so große Konzerne wie Amazon und Alibaba. Ihnen gegenüber steht der heimische Online-Marktplatz Flipkart. An ihm will sich nun auch Walmart beteiligen. Zu einem Deal soll es bereits in den nächsten Monaten...
Marktplätze noch immer wichtigster Vertriebskanal: Amazon landet auf dem dritten Platz Wenn Verbraucher online Produkte bestellen, dann tun sie das noch immer größtenteils über digitale Marktplätze. Das gilt weltweit, wie das Portal Internet Retailer aktuell belegt. Ihr zufolge gaben die Konsumenten 2017 insgesamt 1,47 Billionen US-Dollar auf den 75 größten Online-Marktplätzen aus. Da...
Amazon Prime Now: Rossmann schließt sich dem Schnelllieferdienst an Wissen ist Gold wert. Das weiß auch die Drogerie-Kette Rossemann, die im E-Commerce noch nicht so viele Erfahrungen sammeln konnte. Von Amazon hingegen kann das keiner behaupten. Seine Online-Kompetenz ist unbestritten, weshalb Rossmann von dem Internet-Riesen lernen will. Zu diesem Zweck hat sich d...
Kampfansage an Amazon: Alibaba will eigenen smarten Lautsprecher auf den Markt bringen Wenn Amazon ein neues Produkt auf den Markt bringt, tut es auch Alibaba – und umgekehrt. Die beiden Tech- wie Online-Giganten liefern sich einen erbitterten Konkurrenzkampf und sind darum bemüht, den jeweils anderen zu überbieten. Das zeigt nun ein weiteres Mal Alibabas Mitteilung, schon bald einen ...
Lebensmittelhandel im Internet: Amazon und Walmart liefern sich harten Konkurrenzkampf Amazon Fresh wühlt den traditionellen Lebensmittelhandel auf und bringt dadurch etablierte Akteure wie Walmart unter Druck. Jetzt buhlt der Internet-Gigant mit einer Rabattaktion sogar um eine Zielgruppe, die seit Jeher zu den Kunden des US-amerikanischen Einzelhändlers zählt. Doch dieser schlägt zu...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Amazon

Schlagworte: