eBay-Nutzer: Vorsicht vor aktuellen Phishing E-Mails

Viele Nutzer von eBay sollten derzeit vor Cyber-Attacken auf der Hut sein. Der jüngste Angriff von Internet-Betrügern ist nur sehr schwer als Phishing zu erkennen und hochprofessionell gestaltet. Die potentiellen Opfer werden zudem mit vollständiger Adresse und häufig auch korrekter Telefonnummer angeschrieben. Auch sind in den Mails kaum Rechtschreibfehler zu finden.

Über die Herkunft ist augenblicklich noch nichts Konkretes bekannt. Vermutet wird, dass diese privaten Informationen von eBay-Nutzern selbst stammen, die diese in ihren Konten hinterlegt haben. Laut Security-Experten ist derzeit aber nichts über einen Server-Einbruch inklusive Datenklau bei eBay bekannt.

eBay-Nutzer: Vorsicht vor Spam-Mails

eBay-Nutzer: Vorsicht vor Spam-Mails

Die Experten nehmen jedoch an, dass die sensiblen Daten aus einem früheren eBay-Angriff wie dem aus 2014 stammen. Die Informationen haben inzwischen einen neuen Besitzer gefunden, der zusammen mit einem fingierten Anwaltsschreiben samt Adresse und Telefonnummer des Opfers dieses abzocken möchte. 2014 wurden in etwa 145 Millionen Kundendatensätze inklusive Namen, Mail- und Postadressen, Telefonnummern sowie Geburtsdaten reproduziert.

In den Mails treibt ein für ein Inkasso-Büro aktiver Rechtsanwalt eine angeblich ausstehende Zahlung im Namen von eBay ein. Spätestens bei der zip-Datei im Anhang sollten die Alarmglocken jedoch läuten. Beim Öffnen dieser Datei installiert sich nämlich ein Schadcode. Empfänger der Mails können sich an spoof@eBay.de melden.

eBay-Nutzer: Vorsicht vor aktuellen Phishing E-Mails was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay, Gesetz, Sicherheit

Schlagworte:, ,