Deutsche Post DHL: Neues Logistikmodell unterstützt Übergang zur Kreislaufwirtschaft


Notice: Undefined offset: 1 in /kunden/olmp.de/webseiten/wpolmp/wp-content/plugins/wp-auto-affiliate-links/aal_engine.php on line 484

Deutsche Post DHL Group hat gemeinsam mit der Cranfield University und der „Circular Economy 100“-Initiative der Ellen MacArthur Foundation ein neues Logistikmodell entwickelt, das helfen soll, den Weg für die Kreislaufwirtschaft zu ebnen. In einer im April veröffentlichten Studie mit dem TitelWaste not, want not. Capturing the value of the circular economy through reverse logistics („Keine Verschwendung – Durch Rückwärtslogistik das Potenzial der Kreislaufwirtschaft erschließen“) stellen die Partner das „Reverse Logistics Maturity“-Modell vor. Das praxisorientierte Instrument hilft Unternehmen, die Rückwärtslogistikprozesse für ihre Produkte effektiv zu erfassen und kontinuierlich zu verbessern.

Ziel der Kreislaufwirtschaft ist es, den Rohstoff- und Energieverbrauch zu senken und durch den Warenkreislauf für nachhaltigere, regenerative Produktions- und Konsummuster zu sorgen. Die Rückwärtslogistik spielt dabei eine wichtige Rolle, da sie den Rücktransport von Produkten und Komponenten für die Reparatur, das Recycling, die Weiterverteilung oder die Entnahme und Aufbereitung von organischen Materialien mit Nutzwert ermöglicht.

Neues Logistikmodell unterstützt Übergang zur Kreislaufwirtschaft

Neues Logistikmodell unterstützt Übergang zur Kreislaufwirtschaft

Deutsche Post

Deutsche Post DHL: Neues Logistikmodell unterstützt Übergang zur Kreislaufwirtschaft was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Logistik, Versender

Schlagworte:, ,