Wedbush Analyst mit trüber Prognose zu den bevorstehenden Quartalsergebnissen von Amazon

Neben eBay und PayPal wird auch Amazon in dieser Woche (28.April 2016) seine Zahlen zum ersten Quartal 2016 vorlegen.

Ein Analyst aber ist sich aber jetzt bereits ziemlich sicher, dass die Ergebnisse deutlich unter den Prognosen der Wall Street Gewinnschätzungen liegen werden. Wedbush Experte Michael Pachter, prognostiziert ein Ergebnis je Aktie von 45 Cent. Von Thomson Reuters befragte Analysten sehen den Gewinn je Aktie allerdings bei 58 Cent liegen. Sie prognostizieren zudem ein Umsatzwachstum im Jahresvergleich um 21% auf 28 Milliarden Dollar.Wedbush Analyst zu den bevorstehenden Quartalsergebnissen von Amazon

Amazon sei bekannt dafür, dem Gewinn weniger Bedeutung zu zuschreiben, sondern eher in Wachstum investieren zu wollen. Die Investitionen in neue Logistikzentren, mehr digitale Inhalte, in die Erweiterung seiner E-Tail-Sparten und den Ausbau des Lieferangebots werden dazu beitragen, das erwartete Ergebnis stark zu senken, meint Analyst Patcher.

Michael Patcher meint weiter, dass Amazons Prime Programm auch Gewinne verschlingen wird, wegen der aggressiven Bemühungen des Unternehmens, immer mehr Mitglieder zur Registrierung zu bewegen. Pachter erwartet ebenfalls die Einführung einer neuen monatlichen Zahlungsoption für das Prime-Programm. Amazons Cloud-Services Division, Amazon Web Services, wird sein Wachstum wahrscheinlich mit steigenden Brutto- und operativen Margen fortsetzen, so Patcher.

[box] pfeilZahlen rund um Amazon & eBay (Umsatz, Ertrag, Same Store Sales, Auktionen etc.)[/box]

Wedbush Analyst mit trüber Prognose zu den bevorstehenden Quartalsergebnissen von Amazon was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon, Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , , , , ,