eBay vor den Zahlen zum ersten Quartal 2016

eBay wird am 26. April 2016 seine Ergebnisse zum ersten Quartal 2016 vermelden. Wall Street-Analysten erwarten einen Gewinn je Aktie bei 0,45 Dollar und einen Umsatz von 2,08 Milliarden US-Dollar. SEO- und strukturierte Datenänderungen könnten eBay zu einem Aufschwung verhelfen. Ebenso der Rückenwind vom internationalen Devisenmarkt.

eBay vor den Zahlen zum ersten Quartal 2016

eBay vor den Zahlen zum ersten Quartal 2016

Morgan Stanley-Analyst Brian Nowak stufte die eBay-Aktien mit underweight ein und reduzierte das Kursziel auf von 24,00 Dollar auf 22,50 US-Dollar. Die Anzeichen von Schwäche in den internationalen Märkten, geringere Ausgaben der Käufer und die zunehmende Konkurrenz durch Amazon veranlasste den Analysten zu seiner Bewertung. Er sehe vor allem Zeichen einer kommenden Erosion auf dem britischen & deutschen Online-Marktplatz. Auch Amazon Prime führe dazu, dass eBay in Europa vor Problemen stünde. Die wachsende Präsenz des Prime-Programms helfe Amazon einen größeren Anteil am Verbraucher-Geldbeutel zu gewinnen.

Die eBay-Aktie erhält 14 „buy“- Bewertungen, 28 „hold”- Ratings sowie 3 „sell“- Bewertungen von Analysten, die Bloomberg befragt hatte.

Investoren sollten unter anderem ein Auge auf das Nutzer-Wachstum und die Gewinnspannen haben. Alles steht und fällt mit den Nutzern und deren Aktivität. Wenn eBay steigende Umsätze und eine hohe Rentabilität für die Anleger liefert, dann muss sich das Unternehmen fortan stärker auf seine Nutzer konzentrieren und diese User aktiv auf der Plattform halten.

eBay vor den Zahlen zum ersten Quartal 2016 was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Quartalszahlen: eBay liegt trotz Umsatzrückgang noch über den Marktschätzungen eBay hat am gestrigen Abend seine Ergebnisse zum ersten Quartal 2016 vorgelegt und konnte seine Anleger mit diesen überraschen. Die Erlöse stiegen verglichen mit dem Vorjahreswert um 4% auf 2,1 Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 1,9 Milliarden Euro). Der Umsatz hat sich deutlich verringert, lag abe...
Analyst Colin Sebastian zur eBay-Aktie Aktienanalyst Colin Sebastian (Investmenthauses Robert W. Baird), rechnet laut seiner aktuellen Aktienanalyse bei den eBay-Aktien des immer noch mit einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung. Eine Analyse der Marktplatztransaktionen habe im Februar 2016 eine Verbesserung im Vergleich zu 2015 g...
Schafft eBay an der Börse ein Comeback? Es gibt keinen anderen Weg, es zu sagen – der 28. Januar 2016 war für eBay-Anleger ein „Black Friday“. Das zumindest meint Devesh Kumar. Experten sagen, dass der Fall der eBay-Aktie durch mindestens zwei Faktoren ausgelöst wurde: ein schlechter Ergebnisbericht und ein unerwartet lauer Ausblick nach ...
Analysten bewerten die Aussichten für die eBay-Aktie Der Aktienanalyst Michael Graham vom Investmenthaus Canaccord Genuity empfiehlt in seiner aktuellen Aktienanalyse die eBay-Aktien weiterhin zu halten. Das Wachstum der Warenumsätze stelle sich weiterhin als Herausforderung heraus (beeinflusst durch die Stärke des US-Dollars), weshalb die Ergebnisse ...
eBay outperform: Analyst Colin Sebastian bewertet die eBay-Aktie Analyst Colin Sebastian bewertet die eBay-Aktie mit outperform Colin Sebastian, Aktienanalyst vom Investmenthaus Robert W. Baird, rechnet laut seiner aktuellen Aktienanalyse bei den eBay-Aktien weiterhin mit einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung. Das Wachstum des US-amerikanischen Brut...
eBay-Aktienanalyse von Analyst Youssef Squali Der Aktienanalyst Youssef Squali vom Investmenthaus Cantor Fitzgerald empfiehlt die Aktien von eBay Inc. im Rahmen einer Aktienanalyse weiterhin zum Kauf. Nach dem Spin-off des Bezahldienstes PayPal bleibe eBay mit Assets zurück, die nur ein geringes Wachstum erzielen würden. Die Verantwortlich...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Börse, Quartalszahlen, eBay

Schlagworte:, , , , ,