Google experimentiert mit Feature für lokale Händler-Informationen

Noch informieren lokale Händler über ihr Angebot auf dem eigenen Portal. Google will das aber ändern und arbeitet an einer neuen Funktion, die das SEO lokaler Seiten revolutionieren könnte. US-amerikanische Unternehmen probieren sie bereits aus.

Google experimentiert gerade mit einem Feature, das lokalen Händlern und Unternehmen die Möglichkeit geben soll, ausführliche Angebotsinformationen direkt bei dem Suchmaschinendienst zur Verfügung zu stellen. Bisher ist der Informationsumfang eingeschränkt und umfasst lediglich die typischen Brancheneinträge. Auf der Ergebnisseite erhalten Internetnutzer bei Suchanfragen dann Angaben zu der Lage oder den Öffnungszeiten der Händler und die nötigen Kontaktdaten. Für diese Informationen bietet Google den lokalen Händlern einen relativ kleinen Platz in seiner Eingabemaske. Deshalb breiten diese ihre Angebot auf den eigenen Webseiten aus, wo sie eine räumliche Freiheit genießen. Das könnte sich in Zukunft ändern, denn der weltweit größte Suchmaschinendienst arbeitet zurzeit an einem System, auf dem Unternehmen ihre Inhalte in einem viel größeren Umfang speichern dürfen.

Google experimentiert mit Feature für lokale Informationen

Google experimentiert mit Feature für lokale Händler-Informationen

Bekommt das neue Produkt den Namen „Google-Post“?

Wenn diese Produktidee sich tatsächlich verwirklicht, dann erscheinen die umfangreichen Angebotsinformationen lokaler Händler direkt auf der Ergebnisseite. Sie gliedern sich in mehrere kleine Abschnitte, welche die Internetuser nach oben und unten scrollen können. Das durften einige US-Unternehmen schon einmal ausprobieren, denen Google das Feature probehalber bereitgestellt hat. Da es sich bei dem neuen Dienst zunächst um ein Experiment handelt, gibt es für ihn noch keinen Namen. Allerdings tauchten die ersten Beiträge US-amerikanischen Händler auf der Adresse „posts.google.com auf“. Deshalb bringen Beobachter „Google-Post“ ins Gespräch und gehen davon aus, dass der Dienst unter diesem Namen bald auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Neue Herausforderungen für Händler und Unternehmen

Führt Google dieses Feature ein, müssten Händler und Unternehmen umdenken. Manche von ihnen könnten sogar unter Druck geraten, im Wettbewerb zu unterliegen. Von der Neuerung wäre vor allem deren SEO für lokale Seiten betroffen, das möglicherweise aus den Fugen gerät. Da Google mit dem neuen Dienst Händlern und Unternehmen die Kundenkommunikation direkt auf den Ergebnisseiten ermöglicht, büßen lokale Seiten an Bedeutung ein. Die lokale Verlinkung könnte möglicherweise obsolet werden. Außerdem sagen Experten Vorteile für mobiloptimierte Seiten voraus, weil Google zusätzlich seine eigene Technologie „Accelerated Mobil Pages“ stärken will. Unternehmen, die ihre mobilen Seiten intensiver pflegen, erhalten dann auch auf den Ergebnisseiten den Vorzug. Das gilt auch für Händler, die Inhalte nicht auf ihren Webseiten oder Landingpages produzieren und pflegen, sondern direkt in dem neuen Google-System. Manchen lokalen Händlern aber fehlen dafür Zeit und Geld, weshalb sie wegen der Neuerung im Wettbewerb in eine ungünstige Lage geraten.

[box] pfeilZur Homepage von Google-Post[/box]

Google experimentiert mit Feature für lokale Händler-Informationen was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,