Die Wahl der richtigen Verkaufsplattform: Mut zur Nische

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten sein Geld zu verdienen. Oft ist es mühsam, man kann es sich aber auch einfach machen. Die alt eingesessenen Verkaufsplattformen wie eBay und Amazon haben sich mittlerweile über die Jahre hin bewährt. Eifrige Onlinhändler verkaufen hier im Minutentakt und bringen ihre Produkte zielgerecht an die richtige Adresse. Andere Plattformen dagegen tun sich schwer diesen Status zu erreichen. Zu übermächtig scheinen die beiden Großen der Branche zu sein.

Der Mut zur Nische

Die Wahl der richtigen Verkaufsplattform

Die Wahl der richtigen Verkaufsplattform

Doch es gibt durchaus Alternativen, die es gilt zu erkunden. So sprießen derzeit Plattformen aus dem Boden, wo zum Beispiel fair gehandelte Produkte zu gewissen Konditionen gehandelt werden. Der Markt ist also da und das Interesse der Kunden ebenfalls.

Vor- und Nachteile der Giganten

Doch eBay und Amazon sind auf diesen Zug natürlich auch schon aufgesprungen. Sie checken und beherrschen den Markt im E-Commerce. Der Traffic, also die täglichen Besucherzahlen, die diese beiden Verkaufsplattformen nach wie vor generieren, sind einfach unschlagbar. Zudem kommt der hohe Bekanntheitsgrad, der für Verlässlichkeit beim Einkauf im Internet steht. Beide sind für Onlinehändler immer noch das Non plus ultra, wenn es darum geht, seine Produkte möglichst schnell abzusetzen. Das lassen sich beide auch fürstlich bezahlen, nämlich in Form von Verkaufs- und/oder Einstellgebühren.

Die Innovation von morgen

Bisher hat es noch keine Verkaufsplattform geschafft an die beiden Großen der Branche heran zu kommen. Vielleicht ist es aber auch nur noch eine Frage der Zeit, wann sich eine neue innovative Plattform entwickelt, die auf Dauer eine tatsächliche Konkurrenz zu Ebay und Amazon darstellen kann.

Die Wahl der richtigen Verkaufsplattform: Mut zur Nische was last modified: by

Über den Autor


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , ,