Android Pay – Die Bezahlplattform kommt nach Europa

Ein Jahr ist es nun her seit Google die neue Bezahltechnik Android Pay angekündigt hat. Nach extrem langer Entwicklungszeit wurde die Bezahlplattform dann ein halbes Jahr später schließlich in den USA offiziell veröffentlicht. Ein Start in Europa war bisher nur Gerücht zudem sich Google monatelang ausschwieg. Stets hatte Google in Pressekonferenzen darauf verwiesen, dass man erstmal die Plattform ausgiebig in den USA testen wolle. Am 23.03.2016 wurde dann endlich offiziel die Plattform auch für den europäischen Raum angekündigt und offiziell bestätigt. Zuvor startet Android Pay aber erstmal nur in Großbritannien. Android Pay ist nach dem Start von Google Wallet im Jahr 2011 der nunmehr zweite Versuch eine digitale Bezahlplattform für mobile Geräte einzuführen.

Android Pay - Die Bezahlplattform kommt nach Europa

Android Pay wird vorerst nur in Großbritannien verfügbar sein

Mit Android Pay will Google neue Wege beim mobilen, bargeldlosen Bezahlen von Waren gehen. Dank der Plattform soll es bald möglich sein das Smartphone als Geldbörse und Kreditkarte zu benutzen, auf dem der aktuelle Kontostand des Inhabers gespeichert ist. Bereits beim Start in den USA konnte sich Google der Unterstützung und Zusammenarbeit der meisten Kreditkartenanbieter und Großhändler sicher sein. Dadurch war Android Pay in den USA mit einem Schlag genauso verbreitet und etabliert wie die vorangegange Konkurrenzplattform Apple Pay. Innerhalb der nächsten Monate wird dann Android schrittweise in ganz Großbritannien eingeführt. Vom Start weg wird auch hier mit einer großen positiven Resonanz seitens Kreditkartenanbieter und Einzelhandelsketten gerechnet. Visa, Mastercard und weitere Kreditkartenanbieter namhafter Banken haben bereits für das Vereinigte Königreich grünes Licht gegeben. Viele Einzelhandelsketten zogen nur wenige Wochen nach, wodurch erwartet wird, dass binnen der nächsten Wochen alle bekannten Einzelhandelsunternehmen nachziehen werden. Zu den bisher bestätigten Ketten gehören neben Aldi und Boots auch der Kaffeeriese Starbucks, das Modelabel Zara, JD Sports und Deliveroo. Besonders hervorzuheben ist aber die Möglichkeit mittels Android Pay künftig in der Londoner U-Bahn oder den bekannten Doppeldeckerbussen bezahlen und damit fahren zu dürfen.

Zwar fasst Google mit der Entscheidung Android Pay in Großbritannien verfügbar zu machen mit dem neuen Bezahlsystem erstmals Fuß in Europa, jedoch müssen alle anderen Staaten der EU auf eine weitere Bestätigung und Ausweitung von Android Pay innerhalb der EU noch abwarten. Das Verfahren ist aber nicht unüblich. Zuerst werden die neuen Innovationen von Google in den USA eingeführt. Danach folgt meistens das Vereinigte Königreich und dann erst der Rest Europas. In diesem Fall ist es nicht anders. Ein plötzlicher Start von Android Pay binnen der nächsten Monate im Rest Europas und damit natürlich auch Deutschland gilt als sehr unwahrscheinlich. Womöglich muss sich der Rest der EU noch bis zum nächsten Jahr gedulden. Ein genauer Releasetermin blieb Google bei der Ankündigungen aber allen Anwesenden dennoch schuldig. Es ist allerdings sehr absehbar, dass Google wohl auf der eigenen Messe Google I/O 2016 im Mai diesen Jahres weitere Details und einen Releasetermin endlich veröffentlichen wird. Zwar hatte Google Dezember 2015 auch für Australien eine Ankündigung gemacht, eingeführt wurde das Bezahlsystem im Vergleich zum Vereinigten Königreich aber noch nicht.

In den USA wiederum erfreut sich die neue Konkurrenz zum etablierten Apple Pay bereits großer Beliebtheit. Zwar nannte Google keine neuen absoluten Nutzerzahlen nach der Einführung in den USA und UK, jedoch sickerte durch, dass Google wöchentlich 1,5 Mio. neue Nutzer registriert. Ein rasanter Zuwachs an Nutzern in den USA. Besonders durch attraktive Bonusangebote und rasche Zusammenarbeit mit vielen Anbietern konnte Google so schnell neue Kunden gewinnen. Bleibt abzuwarten, ob ein ähnlich rasches Anwachsen an neuen Nutzern des Angebots sich auch im Vereinigten Königreich zeigen wird. Sollte das der Fall sein, wird natürlich ein ähnlich lohnendes Ausweiten des Bezahlsystems auf den Rest von Europa keine Fantasterei mehr bleiben.



Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , , , ,