Grenzüberschreitender Handel gewinnt für Internet-Händler immer mehr an Bedeutung

Der internationale Handel im E-Commerce nimmt anhaltend zu. Immer mehr ausländische Online-Händler versuchen, ihre Produkte auf dem deutschen E-Commerce-Markt anzubieten, ebenso wie deutsche Händler zunehmend in anderen Nationen aktiv werden. Durch eine Erhebung hat ibi research an der Universität Regensburg jetzt herausgefunden, wie deutsche Online-Händler beim internationalen Handel vorgehen und welchen Herausforderungen sie sich dabei gegenübersehen.

Grenzüberschreitender Handel gewinnt für Internet-Händler immer mehr an Bedeutung

Grenzüberschreitender Handel gewinnt für Internet-Händler immer mehr an Bedeutung

Die Studien-Resultaten zeigen auf, dass schon 67% der befragten deutschen Händler aktiv ins Ausland verkaufen. Weitere 18% verkaufen nicht gezielt in andere Länder, nehmen aber Bestellungen aus dem Ausland entgegen. 8% verkaufen gegenwärtig zwar noch nicht ins Ausland, planen dies aber in naher Zukunft.

Demzufolge verkaufen insgesamt 85% der Online-Händler schon ins Ausland. Bei diesen kommen 20% aller Bestellungen aus dem europäischen Ausland sowie weitere 7% außerhalb Europas.

Die Studie befasst sich ebenfalls mit den Schwierigkeiten des internationalen Handels:

  • 67% der Befragten sehen rechtliche Unsicherheiten als das größte Hindernis an
  • 55% benennen das Angebot des Kundenservice in der jeweiligen Landessprache
  • 48% führen die aufwendige Versandabwicklung an und
  • 38% benennen die Übersetzung der Webseite bzw. des Artikelangebots

Händler, die sich diesen Herausforderungen stellen und über einen Web-Shop ins Ausland exportieren, bevorzugen besonders die Nachbarländer:

  • 89% verkaufen in Österreich,
  • 77% in die Schweiz,
  • 73% in die Niederlande und
  • 72% nach Frankreich.

Dabei passen 55% ihren bestehenden Online-Shop an die ausländischen Gegebenheiten an. 26% betreiben hingegen für einzelne Länder eigene Web-Shops, während 23% an ihrem Shop gar keine Änderungen vornehmen.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung wird der grenzüberschreitende Umsatz im Online-Handel in Zukunft weiterhin steigen und ein aktuelles Thema bleiben. Auch auf dem inländischen Markt ist mit wachsender Konkurrenz aus dem Ausland zu rechnen. Unternehmer sollten sich folglich überlegen, in welchen Ländern sie ihre Waren zusätzlich verkaufen könnten. Damit der internationale E-Commerce erfolgreich verläuft, sind jedoch genaue Analysen der Zielmärkte und eine sorgfältige Planung der Auslandsaktivitäten notwendig.

Weitere Ergebnisse:

  • Die Retourenquote im Ausland ist im Schnitt für ausgewählte Zielländer mit 4% deutlich niedriger als in Deutschland mit 12,9%.
  • Um Kunden aus dem Ausland auf ihren Webshop aufmerksam zu machen, nutzen 81% der Online-Händler Suchmaschinen-Optimierung und 50% bezahlte Suchmaschinen-Werbung.
  • 85% der Unternehmen stimmen der Ansicht zu, dass das Auslands-Business immer mehr an Signifikanz gewinnt.
Grenzüberschreitender Handel gewinnt für Internet-Händler immer mehr an Bedeutung was last modified: by

Ähnliche Beiträge

idealo Kundenservice-Studie: Nur 18% der Online-Shops bieten Live-Chat an Ein gelungenes Verkaufserlebnis geht Hand in Hand mit einer guten Beratung. Dieser Ansicht sind nicht nur Ladenkunden, auch ein Großteil der Online-Shopper wünscht sich entsprechende Serviceangebote im Webshop, wie eine Studie des ECC-Handels in Zusammenarbeit mit dem Live-Chat-Anbieter iAdvize best...
Starthilfe für Internet-Händler: STRATO Webshop und PayPal-Geschäftskonto gratis Das Internet bietet mit 52 Millionen Nutzern in Deutschland einen riesigen Markt – der jedoch von vielen Unternehmen noch nicht genutzt wird. ONLINE MOTOR DEUTSCHLAND ist eine Initiative von Google mit starken Partnern aus der Wirtschaft wie STRATO und PayPal sowie weiteren Beteiligten aus Politik u...
Als Amazon Verkäufer nutzen Sie einen der besten Nebenjobs der Welt In der heutigen Zeit geht es manchmal einfach nicht mehr ohne Nebenjob. Entweder sind die hauptsächlichen Einnahmen zu klein oder die Wünsche zu groß. In jedem Fall haben immer mehr Menschen das Bedürfnis, sich etwas hinzuzuverdienen. Wenn man aber schon auf einen Nebenverdienst angewiesen ist, dann...
Bonner Online-Marktplatz AllyouneedCity geht online Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft startet der neue Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler von DHL Paket. Rund 90 Händler haben sich bereits bei AllyouneedCity registriert und bieten ab sofort ihre Produkte nicht nur in ihren Ladenlokalen in der Bonner Innenstadt an, sondern auch online. Darunter ...
Der stetige Ausbau von Web-Shops sorgt für konsequente Erfolge So unterschiedlich die zahlreichen Web-Shops im Internet auch sein mögen: Eines haben die meisten Betreiber doch miteinander gemein. Sie alle wünschen sich, dass ihre Geschäftsmodelle sich als möglichst erfolgreich erweisen und sind bereit, einiges dafür zu tun, dass ihre Shops nicht an der Realität...
Big Data für Shop-Betreiber: Diese Tools sorgen für einen deutlichen Vorsprung Big Data ist in letzter Zeit zunehmend zum Reizwort geworden und steht für immer mehr Menschen für Überwachung und unangemessene Maßnahmen der Industrie und des Staates. Im eigenen Shop dagegen kann es nichts schaden, wenn man alle anfallenden Daten intern nutzt, um Abläufe zu verbessern, Optimierun...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,