eBay USA hob Verbot für leere Packungen für iPhones oder Designer-Waren auf

button_ausrufezeichen.jpgeCommerceBytes berichtete über ein Verbot von eBay, leere Verpackungen auf dem US-amerikanischen Online-Marktplatz anzubieten. Das Verbot wurde jedoch am 1. Mai 2015 wieder aufgehoben.

Einige Käufer fühlten sich betrogen, als sie erkannten, dass sie Hunderte von Dollar für eine leere Box bezahlt hatten, davon ausgehend sie hätten teure Markenartikel erworben. Kunden allerdings sollten auch die entsprechenden Angebote genauer lesen, damit sie hinterher keine böse Überraschung erleben. eBay sollte vielleicht einen Weg finden, die Angebote der leeren Boxen deutlicher zu kennzeichnen.

eBay-Verkäufer Anwalt Jim Griffith offenbarte die Aufhebung des eBay-Verbots letzte Woche in einem eBay-Chat.

Ein eBay-Nutzer hatte gefragt, ob leere iPhone-, iPad-, iPod-, Samsung Galaxy– und ähnliche Verpackungen auf eBay verkauft werden dürften? Griff antwortete: „Ja, es ist gestattet leere Verpackungen von Markenherstellern auf eBay zu veräußern“. Griffith bezog sich auf ein entsprechendes Schreiben des eBay-Kundenservices. In diesem Schreiben wurde allerdings auch darauf hingewiesen, dass man gegen jeden Verkäufer vorgehe, der solche Boxen dazu nutze um Plagiate anzubieten.

Steiner berichtete von Interessenten, die erfreut darüber sind Leerpackungen zu erwerben, weil sie ihre nicht mehr auffinden konnten und ihre Geräte lieber (und gewinnträchtiger) in der Originalpackung verkaufen wollten.

eBay USA hob Verbot für leere Packungen für iPhones oder Designer-Waren auf was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , ,