Amazon kauft in den USA einige tausend LKW-Anhänger

Die neuesten Maßnahmen Amazons, um seine Infrastruktur weiter auszugestalten, besteht im Kauf Tausender LKW-Anhänger. Das Ziel: Amazon plant eine Flotte von LKWs mit dem Amazon Logo aufzubauen, um Waren zwischen seinen Logistikzentren hin und her zu transportieren.Amazon kauft in den USA eine Vielzahl an LKW-Anhängern

Eine Amazon-Sprecherin betonte, dass Amazon auch weiterhin mit bestehenden LKW-Partnern zusammenarbeiten werde. Diese Partner besitzen die entsprechenden Zugmaschinen und haben auch die Fahrer für die Trucks.

Die Realität sei, dass man eine Menge an großen Unternehmen nutze, aber Amazon die Notwendigkeit zusätzlicher Kapazitäten sehe, so die Amazon-Sprecherin weiter.

Ehemalige Mitarbeiter sagen, dass Amazon eines Tages in der Lage sein will, UPS oder FedEx komplett zu umgehen – Auch damit es nicht noch einmal zu verspäteten Lieferungen kommt, wie es in der Weihnachtszeit 2013 passiert.

Analyst Ben Thompson erklärte kürzlich, dass Amazon auf dem Weg sein könnte ein Logistik-Riese zu werden, vor allem auch angesichts der Pläne Drohnen zur Paketzustellung im nicht-städtischen Umfeld einzusetzen.

Amazon kauft in den USA einige tausend LKW-Anhänger was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon Flex: eine ernstzunehmende Alternative zu traditionellen Lieferdiensten? Reuters berichtet, dass Amazon weiterhin Fahrer für seinen On-Demand Lieferdient Amazon Flex rekrutiert. Was im Sommer 2015 noch als Gerücht gehandelt wurde, setzte Amazon USA dann im Oktober 2015 um: Amazon startete damit private Fahrer via Amazon Flex für die Auslieferung von Paketen anzustellen. ...
Amazon Prime wird auf Händler mit eigener Logistik ausgedehnt – vorerst in den USA Amazon USA hat heimlich, still und leise damit begonnen, ein Programm zu starten, bei dem nun auch Produkte für das Prime-Programm zugelassen sind, die aus unabhängigen Logistikzentren von den Händlern selbst versandt werden. Eine offizielle Ankündigung gab es bisher noch nicht. Amazon Prime wir...
Amazon USA will verstärkt Roboter in den Logistikzentren einsetzen Dass Amazon angetan ist von Robotern, die in den Logistikzentren eingesetzt werden können, ist nicht neu. In den USA jedenfalls sind die Roboter in den Lagerhäusern schon „tätig“. Den Kunden sollen die bestellten Artikel dadurch, zumindest im Prime-Programm, kostenfrei und schnell geliefert w...
Amazon USA baut immer mehr auf Roboter in den Logistikzentren Die neueste Generation der Amazon-Logistikzentren setzt auf Roboter der Firmen Kiva Robots und Robo-Stow, ein riesiger Roboter-Arm, der die Aufgaben von Gabelstaplern übernimmt. Er kann Güter palettenweise nach ganz oben befördern. Insgesamt 10 weitere Logistikzentren dieser achten Generation sollen...
Amazon plant fünftes Logistik-Zentrum in Kalifornien Wie jetzt bekannt wurde, plant Amazon USA in Kalifornien sein fünftes Logistikzentrum zu eröffnen. Von dem neuen Zentrum aus, sollen in erster Linie große und sperrige Gegenstände wie Großbild-TVs oder Kajaks versandt werden.Das neue  Zentrum wird in Redlands, Kalifornien gebaut. Die anderen ...
Glasnost bei Amazon USA: Geführte Touren durch Verteilzentren Zumindest in den USA will Amazon dafür sorgen, dass die Öffentlichkeit erfährt, was in den Verteilzentren an Arbeit geleistet wird. Wie bizjournals berichtete, wird Amazon zum ersten Mal die Türen zu ausgewählten Logistik-Zentren (unter anderem in Tennessee, Kalifornien und Delaware) öffnen. Zweimal...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,