Deutsche Internet-Kunden sind beim Einkauf im Netz besonders wachsam

Wie eine Umfrage aufgezeigt hat, geben sich 91,6% aller befragten Deutschen große Mühe, um sich vor Gefahren beim Internet-Einkauf zu schützen. Damit ist das Sicherheitsbewusstsein der Deutschen im Vergleich zu anderen Nationen besonders stark ausgeprägt, denn es ist der höchste Wert unter allen Ländern, in denen die Umfrage durchgeführt wurde. Die Erhebung fand im 3. Quartal 2015 unter 1.000 Internet-Nutzern in Großbritannien, USA, Deutschland und Russland statt.

71,4% der Internet-Käufer setzen auf eine Antivirensoftware oder eine andere traditionelle Sicherheitslösung. Jeder fünfte Online-Käufer achtet auf spezielle Softwarelösungen für den Einkauf im Netz.Deutsche Internet-Kunden beim Einkauf im Netz besonders wachsam

Und egal wie technikbegeistert die Nutzer auch sind, so sind die Teilnehmer der Erhebung laut eigener Aussage extrem wachsam, wenn es um Web-Shops geht: 39,6% gaben an, niemals im Internet einzukaufen. Das Abwegige daran: obwohl das Sicherheitsbewusstsein so hoch ist, ergab dieselbe Umfrage, dass 20,4% der Deutschen trotzdem Waren auf fast jeder Webseite kaufen würde und das obgleich ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber dem Online-Einkauf vorliegt.

Britische Bürger haben ein ähnliches Sicherheitsbedürfnis und schützen sich beim Einkaufen im Internet (89,3%), während 33,9% der russischen User angaben, gar keine Security-Lösung für das Online-Shopping zu verwenden.

In den USA hat schon fast jeder vierte und in Großbritannien fast jeder fünfte Befragte Sicherheitsprobleme beim Online-Shopping erlebt. 16,5% der Deutschen waren schon von Cyberkriminalität betroffen. Dabei steht Phishing immer noch ganz oben auf der Popularitätsskala der Gauner. Das bekräftigen 11% der britischen und deutschen Umfrageteilnehmer.

Unterschiede in den einzelnen Nationen zeigt sich auch bei der Bezahlung: 49,44% der US-amerikanischen Verbraucher zahlen via Kreditkarte, in Russland setzen Internet-Einkäufer auf Bitcoin. Dienste wie PayPal werden von Deutschen zu 58,6% genutzt, von den Briten immerhin von fast 40%.

Deutsche Internet-Kunden sind beim Einkauf im Netz besonders wachsam was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Zwei hauseigene Kreditkarten: PayPal will auch im stationären Bereich an Einfluss gewinnen... PayPal expandiert weiter, allerdings nicht im digitalen, sondern im stationären Bereich. Hier will der US-Riese mit zwei hauseigenen Kreditkarten punkten. Wer mit ihnen bezahlt, darf sich unter anderem auf Gutscheine, Prämien und andere Vorteile freuen. Auf dem digitalen Payment-Markt ist PayPal ...
Erstes E-Shopper Barometer der DPDgroup: Deutschland ist Europameister im Online-Shopping Mit einer umfassenden Erhebung zu den Online-Gewohnheiten und -Präferenzen europäischer Verbraucher liefert die internationale DPDgroup neue Erkenntnisse zum E-Commerce in Europa. Für die erste Ausgabe des E-Shopper Barometers hat das Marktforschungsinstitut Kantar TNS im Auftrag der DPDgroup 23.45...
Wie Paypals Software-Update Probleme bei Lastschrift-Zahlungen verursachte Kürzlich stürzte eine technische Störung Paypal ins Chaos. Weil sein System viele Konten fälschlicherweise für gelöscht hielt, mussten Tausende Kunden in Europa Rücklastschriften hinnehmen. Mittlerweile soll das Problem behoben sein. Als Grund gab der Online-Bezahldienst ein Software-Update an. Let...
Preisfehler im Internet und die Folgen Mit der Frage „Was tun bei falscher Preisauszeichnung im Netz?“, beschäftigt sich ein Artikel auf news.at. Egal, ob auf kleinen Plattformen oder bei den großen Spielern wie Amazon oder eBay, kann es passieren, dass die Ware falsch ausgezeichnet ist. Das kann fatale Folgen haben, denn gerade im Inter...
Gefakte Mails von Amazon und PayPal im Umlauf Wie die Verbraucherzentrale NRW wieder einmal feststellte, waren zum Ende des Jahres besonders viele Phishing-Mails im Umlauf. Betroffen sind vor allem Kunden von Amazon, PayPal und MasterCard. Bei den Amazon-Mails wird den Empfängern ein angeblich neues Sicherheitssystem oder ein angeblicher Hack i...
China und Europa bieten Potenzial für deutsche Händler Deutschland ist bei Online-Shoppern aus aller Welt beliebt – das zeigt eine neue Studie von PayPal, die das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Ipsos für den Bezahldienstleister in 29 Ländern weltweit durchgeführt hat. 11 Prozent aller befragten Online-Shopper weltweit haben im vergangenen Jahr in...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein, Recht & Sicherheit

Schlagworte:, , ,