Bekleidung und Schuhe: West-Ost-Markenstudie 2015 zeigt wo die Deutschen einkaufen

Bekleidung und Schuhe kaufen die Deutschen überwiegend (rund 75 Prozent) im Fachgeschäft ein. Onlineshops sind als Haupteinkaufsstätte im Osten stärker verbreitet. Im Westen dagegen sind Bekleidungs- und Schuhgeschäfte überwiegend die wichtigste Anlaufstelle für den Kleidungskauf. Das sind Ergebnisse der 6.West-Ost-Markenstudie (WOM). Auch in diesem Jahr sind 2.000 Verbraucher im Osten und 1.000 aus dem Westen befragt worden. Die WOM ist eine gemeinsame Untersuchung von MDR-Werbung und IMK Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung.

Wenn die Deutschen Kleidung einkaufen, führt der Weg in Ost und West am häufigsten zu C&A (jeweils 44 Prozent). Mit deutlichem Abstand landet H&M im Osten auf Platz zwei (25 Prozent). An dritter Stelle wird Galeria Kaufhof (20 Prozent) genannt. Im Westen liegen Galeria Kaufhof (25 Prozent) und H&M (25 Prozent) gleichauf. Im Osten wurde relativ häufig bei Ernsting’s family gekauft (Platz 4), die im Westen nur an neunter Stelle genannt werden.

Online-Verkauf von Bekleidung ist oft problematisch

Auf dem deutschen Schuhmarkt ist Deichmann die unumstrittene Nummer Eins. Fast jeder Zweite im Osten (49 Prozent) und nur unwesentlich weniger im Westen (45 Prozent) kaufen hier ihre Schuhe. Reno (16 Prozent Ost, 11 Prozent West) und tamaris (9 Prozent Ost, 10 Prozent West) müssen sich mit deutlich weniger auf den Plätzen zwei und drei zufrieden geben.

Beim Onlinekauf klickt die deutliche Mehrheit (beinah jeder Zweite) bei Amazon. Sowohl die 18-29-Jährigen (48,8 Prozent), als auch die 60-69-Jährigen (40,8 Prozent) kaufen hier bevorzugt ein. Im Gesamtranking landet eBay in Ost und West auf Platz 2, dann allerdings unterscheiden sich die Platzierungen. Im Osten teilt sich bonprix zusammen mit Otto den 3. Platz (20 Prozent), Zalando (16 Prozent) läuft an fünfter Stelle ein. Im Westen dagegen erreicht Zalando Platz 3 (23 Prozent) vor bonprix (18 Prozent) und Otto (17 Prozent).

Quelle: MDR-Werbung und IMK
Bekleidung und Schuhe: West-Ost-Markenstudie 2015 zeigt wo die Deutschen einkaufen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Spionage im Online-Handel: So decken Sie die Geheimnisse der Konkurrenz auf Wissen ist Macht. Je mehr man weiß, je besser man informiert ist und je mehr Informationen zur Verfügung stehen, desto leichter ist man Aufgaben und Herausforderungen gewachsen. Dies gilt in fast jedem Lebensbereich und unter anderem natürlich auch für das Wirtschaftsleben. So hängt der Erfolg von U...
Personalisierung, Influencer und Stylisten: Zalando rüstet auf Zalando ist ein Unternehmen, das keine Pausen kennt. In regelmäßigen Abständen setzt es sich immer neue Ziele. Jetzt rüstet der Modehändler im Bereich Personalisierung auf und nimmt mehrere Millionen in die Hand. Neben der Big-Data-Analyse kommt auch eine Old-School-Methode zum Einsatz. Zalando w...
„Hitmeister“ nimmt unter Online-Marktplätzen dritten Platz ein – besser sind nur Amazon un... Amazon und Ebay kennen die meisten Online-Shopper, DaWana und Rakuten schon weniger. Nicht sonderlich bekannt ist auch die Verkaufsplattform „Hitmeister“, die aber unter Online-Marktplätzen mittlerweile den dritten Platz einnimmt. Das liegt vor allem an dem durchschnittlichen Auftragsvolumen, welche...
Fachkräftemangel beim Online Marketing Kaum eine andere Branche boomt so sehr wie das Online Marketing, im gleichen Atemzug jedoch muss ein trauriges Faktum genannt werden: Kaum eine andere Branche leidet an solch einem hohen Fachkräftemangel wie das Online Marketing. Was also machen, wenn man will aber nicht kann, weil schlichtweg das P...
Einzelhandel und E-Commerce – Chance und Bedrohung zugleich Der Online-Handel wächst und wächst. Die Shopping-Tour auf der Couch ersetzt den Bummel durch die Innenstadt. Viele lokale Händler sehen ihre Existenz bedroht, dabei birgt gerade der E-Commerce auch Chancen. Die neue c’t 21/16 beschäftigt sich unter anderem mit Überlebensstrategien für lokale Händle...
Ranking: 335 Marktplätze in ganz Europa – Online ist Vielfalt Online-Marktplätze sind ein wichtiger Umschlagplatz für Waren aller Art. Damit setzen sie eine jahrtausendealte Tradition weiter fort. 335 Online-Marktplätze gibt es allein in Europe wie die aktuelle Studie des Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) undp.digital belegt. „Ich wiederhole es oft und ge...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,