eBay Chef Devin Wenig: eBay ist nicht so gut, was die Logistik angeht

Bei einer Präsentation vor Wall Street Analysten hat eBay CEO Devin Wenig die Bedeutung einer schnellen Auslieferung von Bestellungen heruntergespielt. Viel wichtiger sei es für eBay Unikate anzubieten und wegzukommen vom Verkauf der Massenware. eBay sei nicht so gut, was die Logistik und den First-Party-Preiswettbewerb angehe, gab Wenig offen zu.

Sein früherer Chef Donahoe dachte diesbezüglich anders. Erst vor 2 Jahren noch sagte John Donahoe, er glaube, dass die taggleiche Auslieferung ein Service sei, den eBay anbieten könne. In einem Interview hatte Donahoe am Beispiel eines Reisenden, der in New York ankommt und feststellt, dass er sein iPhone-Ladegerät vergessen hat zu erklären versucht, was er meint: „Ich will nicht loslaufen müssen und erst einmal ein Geschäft suchen, um ein Ladegerät kaufen zu können. Ich möchte, dass es direkt an mich geliefert wird, um mein Handy zeitnah aufladen zu können.“

eBay Chef Devin Wenig: eBay ist nicht so gut, was die Logistik angeht

eBay Chef Devin Wenig: eBay ist nicht so gut, was die Logistik angeht

Kehrtwende bei neuem CEO

Zwei Jahre später, im Juli 2015, stoppte eBay in den USA eBay Now, den Service der taggleichen Lieferung. Der neue eBay CEO Wenig hat eine andere Philosophie. Er sagte, wenn man ein handelsübliches Produkt kaufen möchte, könnte es schon relevant sein es am gleichen Tag zu erhalten. Wenn man aber einen 1947er Ford erwirbt, ist die sofortige Lieferung nicht der wichtigste Faktor in der Kaufentscheidung.

Er glaube nicht, dass alle Waren auf Prime abgestimmt sein müssen. Es gebe noch einzigartiges Inventar und mehr Produkte in Kategorien, in denen eBay zeige wie stark man sei. Logistik sei hier weniger relevant. Einzigartigkeit und Marken zählten sehr viel mehr als eine sofortige Lieferung.

Das alles aber bedeute nicht, dass die Lieferzeit unwichtig sei, merkte Wenig an. eBays Lieferzeiten seien besser als die Menschen dächten: 50% der Bestellungen würden in einer Zeitspanne von unter 3 Tagen ausgeliefert und zweidrittel der Waren innerhalb von 4 Tagen. Das sei zwar keine 2-Tageslieferung, aber ziemlich nahe daran. Zudem verlange man keine Gebühr dafür (eine offensichtliche Bezugnahme auf Amazon Prime).

eBay ist es auch nicht ganz gleichgültig wie schnell die Verkäufer versenden. Im Rahmen seiner Verkäufer-Neuerungen im Herbst 2015 stellte eBay ein neues Kriterium des fristgemäßen Versands auf. Aber Wenig gab auf der RBC Capital Markets TMT Conference auch zu, dass eBay nicht so schnell liefert wie einige seiner Konkurrenten. „Wir sind kein Logistikunternehmen und werden in dem Bereich auch keinen Preis gewinnen. Wo wir aber gewinnen ist im Bereich Berechenbarkeit, großer Mehrwert und „schnell genug“, so Wenig abschließend.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,