Alibaba überrascht Analysten guten Quartalsergebnissen

Das erste Jahr an der Börse für Alibaba ist seit einigen Wochen vorüber. Besonders erfolgreich war es nicht, doch im jüngsten Quartal überflügelte Alibaba die Erwartungen der Analysten.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2015/16 um 32% auf 22,17 Milliarden Yuan (etwa 3,5 Milliarden US-Dollar) an. Besonders das Geschäft mit mobilen Anwendungen legte zu. Jedoch waren auch die Geschäfte auf den Marktplätzen Tmall und Taobao erfolgreich und profitabel.

Alibaba überrascht Analysten guten Quartalsergebnissen

Alibaba überrascht Analysten guten Quartalsergebnissen

Der Regression in China konnte sich der E-Commerce-Riese allerdings nicht ganz entziehen. Der Wert aller Waren, die Alibaba im letzten Vierteljahr auf seinen Internetplattformen verkaufte, stieg „nur noch“ um 28% im Jahresvergleich. Das war das schwächste Wachstum seit drei Jahren. Im Vorquartal hatte das Plus bei 34% gelegen und 2014 war das Wachstum durchschnittlich noch deutlich höher.

[visualizer id=“61763″]

Allein in diesem Jahr hat Alibaba laut Bloomberg Zukäufe im Wert von 14,8 Milliarden Dollar (beispielsweise Anteile an einem Football-Team und Filmstudios). Alibaba, größer als Amazon und eBay zusammen, will durch die Akquisitionen unabhängiger vom E-Commerce werden, was nicht alle Investoren für Gut heißen.

Auf den Druck der Anleger sowie das unruhige Leben an der Börse reagierte Alibaba-Chef Jack Ma letzthin ein wenig verärgert. Das Leben sei hart, wenn man den Börsengang riskiere, die Streitereien im Verwaltungsrat nervtötend und die Investoren anspruchsvoll, so Ma. Wenn er noch ein Leben hätte, würde er seine Firma nicht an die Börse bringen.

Weitere interessante Zahlen:

[table id=33 /

Alibaba überrascht Analysten guten Quartalsergebnissen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , , , , ,