Lego-Steine: Hersteller erwartet Liefer-Engpass vor Weihnachten

Der dänische Spielzeughersteller Lego hinkt mit der Produktion seiner Bausteine der enormen Nachfrage hinterher. Ein Unternehmenssprecher dazu: “Die phänomenale Nachfrage, die wir im ersten Halbjahr erlebt haben, war viel größer, als wir und unsere Kunden und Prognosen erwartet haben – und das bedeutet, dass unsere Fabriken auf der ganzen Welt unter Druck sind.” Der Unternehmenssprecher sagte auch, dass einige neue Bestellungen daher vor Weihnachten eventuell nicht mehr ausgeliefert werden können.

Lego-Steine: Hersteller erwartet Liefer-Engpass vor Weihnachten

Wer zu Weihnachten Lego verschenken möchte, sollte also rechtzeitig einkaufen gehen, bei der Suche nach Lego bei Amazon sind bisher noch keine Lieferengpässe zu erkennen, ebenso finden sich bei eBay momentan noch Legosteine im Angebot.

Bereits bestelltes Legospielzeug kann Lego den Händlern noch vor Weihnachten liefern, sagte der Sprecher, schränkte aber zugleich ein, dass man nicht alle Produkte ausliefern können, die der Handel in verschiedenen europäischen Ländern ab jetzt für das laufende Jahr 2015 nachfragt. Welche Produkte genau betroffen sind, wurde aber nicht bekannt gegeben. Die Renner waren zuletzt Lego City und Lego Technic.

Im ersten Halbjahr 2015 wurde bei Lego 18% mehr verkauft als im ersten Halbjahr 2014. Um der wachsenden Nachfrage nach Lego-Produkten gerecht zu werden, wird der Spielzeughersteller bis 2022 neue Fabriken in Mexiko, Ungarn und Dänemark bauen.

 


Beitrag teilen: