eBay vor den Ergebnissen zum Q3 2015 – die ersten Zahlen nach der PayPal-Abspaltung

eBay wird seine Ergebnisse zum dritten Quartal 2015 kommenden Mittwoch, dem 21. Oktober 2015 bekanntgeben. Es werden die ersten Zahlen sein, nach der Abspaltung von PayPal und dem verlustreichen Verkauf von eBay Enterprise, Zahlen bei denen eBay ganz auf sich alleine gestellt ist.
Die eBay Ergebnis-Bekanntgabe im Vorquartal erfolgte nur einen Tag vor dem offiziellen PayPal Spin-off.

Die eBay-Marktplatz-Umsätze reduzieren sich seit Jahren und erreichten im Jahresvergleich im zweiten Quartal 2015 einen Rückgang um 3%. eBays Ausblick für das am 30. September 2015 beendete dritte Quartal 2015 geht konform mit den Analystenschätzungen von 2,1 Milliarden US-Dollar. Das Wachstum im Jahresvergleich wird damit auch im dritten Quartal wahrscheinlich bei minus 3% liegen.

eBay vor den Ergebnissen zum Q3 2015 – die ersten Zahlen nach der PayPal-Abspaltung

Dieser Rückgang im Kerngeschäft von eBay war der Haupttreiber hinter dem Aktionärsdruck von Carl Icahn die Ausgliederung der erfolgreichen Bezahlsparte voranzutreiben, um endlich den realen Wert PayPal zum Vorschein zu bringen. Seit Jahren investierten die Anleger in eBay, um PayPal voranzutreiben. Der Spin-off sollte PayPal aus den eBay-Fesseln befreien und PayPal für sich alleine leuchten zu lassen. PayPal wird am Ende des Monats seine Zahlen veröffentlichen und man wird sehen wie erfolgreich die Trennung für eine der beiden Parteien im dritten Quartal gewesen ist.

Das Bruttowarenvolumen von eBay ist sowohl in den USA als auch international konsequent zurückgegangen. Dieser Rückgang im Jahresvergleichs-Wachstum könnte sich sogar noch weiter verstärken, denn der Wettbewerb in der E-Commerce-Branche wird immer heftiger. eBay hat vor kurzem erst einige wenig erfolgreiche Aktivitäten wie die taggleiche Lieferung gestoppt. Und obwohl die eBay-Konkurrenten sich auch Schwierigkeiten gegenüber sehen, liegt der Hauptunterschied darin, dass eBay keine aufstrebende Business-Zweige besitzt, um sein Wachstum nach dem PayPal Spin-off und dem Enterprise-Buy-out weiter anzukurbeln.

Seit der letzten Ergebnismitteilung (und dem PayPal Spin-off) hat der Aktienkurs von eBay um 16% an Wert verloren, im Vergleich zu 13%, die die PayPal-Aktie verlor. Um den Abwärtstrend des Aktienkurses zu stoppen und die Einnahmen wieder auf Kurs zu bringen, muss eBay den Rückgang des Bruttohandelsumsatzes verlangsamen, um zu zeigen, dass das Unternehmen an der Schwelle zu einer Trendwende steht. Ohne ein positives Zeichen in diese Richtung wird die eBay-Aktie den raschen und scharfen Wertverlust weiter durchleben.

eBay muss den Rückgang des Bruttohandelsumsatzes verlangsamen

Nach einer äußerst schwierigen Phase wird eBay zum ersten Mal seit Jahren als verschlanktes E-Commerce-Unternehmen seine Ergebnisse vermelden. Das Umsatz-Wachstum und der Bruttowarenwert fallen vierteljährlich und ohne einen wirklichen Hinweis für eine Trendwende oder neu entstehende Einnahmequellen wird es schwer zu sehen, wie eBay wiederbelebt werden könnte.


Beitrag teilen: