eBay kann sich durchaus wieder erholen

Viele Investoren zweifeln daran, ob eBay sich nach dem PayPal-Spin-off erholen kann. PayPal ist ein florierendes Geschäft und verzeichnete in den letzten gemeinsamen Quartalszahlen ein Wachstum von 16%, das in das eBay-Q2 Ergebnis  mit einging. Der eBay-Umsatz stieg auf 4,4 Milliarden Dollar, verfehlte aber die Analystenschätzungen, die von 4,49 Milliarden US-Dollar ausgingen. Der Grund für die Underperformance lag an den eBay-Marktplätzen, die einen Umsatz von 2,1 Milliarden Dollar generierten, was einem Rückgang 3% gegenüber dem Vorjahr entsprach. Das Wachstum der Marktplätze hat sich seit dem letzten Jahr vor allem aus zwei Gründen reduziert:

Dennoch ist der Autor eines Artikels auf seekingalpha der Ansicht, dass viele dieser „Ehemaligen“ auf die eBay-Webseite zurückkommen werden. Und die Dinge sich bei eBay wieder zum Positiven ändern könnten.

eBay kann sich durchaus wieder erholen

Erst kürzlich habe eBay in Deutschland den kostenfreien zweitägigen Versand durch ein neues Premium-Programm namens eBay Plus eingeführt. Das Premium-Treueprogramm bietet auch kostenlose Retouren innerhalb eines Monats nach dem Kauf. Dieses Programm scheine eine direkte Antwort auf Amazon Prime zu sein, das in Deutschland 49 Euro jährlich kostet. Das eBay-Angebot ist anders und es muss auch anders sein. Denn eBay verfügt nicht über die Logistikzentren die Amazon nutzt, um seine Produkte zu versenden.

Daher braucht eBay einen Anreiz für seine Verkäufer. Das könnte zum einen eine Reduzierung der Verkaufsgebühren sein oder bessere Platzierungen für ihre Artikeleinstellungen auf der Plattform. eBay habe hier eine reale Möglichkeit Marktanteile zu gewinnen, vorausgesetzt das Vorhaben werde richtig umgesetzt. In den letzten 20 Jahren wurde bei eBay mehr und mehr reguliert und es herrschte ein rigider Umgang mit den Händlern. Die Regelungen waren meist auf die Käufer ausgerichtet, weshalb einige Verkäufer im Laufe der Zeit die Plattform verließen. Das Unternehmen hat nun bis zu einem gewissen Grad eine Chance, seine Beziehung zu seinen Händlern zu verändern zu ändern.

eBay kann sich durchaus wieder erholen

Das könnte folgendermaßen laufen: eBay Plus kann nur dann funktionieren, wenn die Verkäufer, die zum Programm angemeldet sind, professionell (und profitabel) arbeiten. Je mehr Verkäufer es von dieser Kategorie bei eBay gibt,  desto besser wird es für eBay sein, da mehr Käufer auf den Marktplatz kommen. Es sei zu hoffen, dass das Unternehmen mit unprofessionellen Verkäufern kurzen Prozess mache und diejenigen belohnt, die ehrlich und einträglich arbeiten. Das ist der Weg in die Zukunft in dieser Branche. Eröffnung von Programmen wie eBay Plus sind definitiv positive Zeichen.  Kürzere Lieferzeiten sind auch ein Weg, die für E-Commerce-Unternehmen wie eBay wichtig sind.

Verkäufer, die sich auf der Plattform gut aufgehoben fühlen, werden auf dieser Plattform bleiben. Und Käufer, die einen schnellen und guten Service erwarten, werden bei diesen eBay-Händlern einkaufen. Das deutsche Experiment wird dann hoffentlich nach einer erfolgreichen Markteinführung auf andere Nationen ausgeweitet werden.


Beitrag teilen: