otto.de: 50% aller Shop-Besuche kommen über mobile Endgeräte

Rund 50% der Besuche auf otto.de kommen mittlerweile über Smartphones und Tablets. Zuletzt stieg auch der Umsatz via mobile Endgeräte auf otto.de auf 35% an. Um das Mobile Shopping noch abwechslungsreicher zu gestalten, setzt OTTO auf neue App-Entwicklungen und Features inklusive der Smartwatch.

Anfang 2015 stellte OTTO das selbstentwickelte Responsive Design von otto.de vor. Kunden profitieren seither von einem Online-Shop, der für Smartphones und Tablets optimal angepasst ist und einen bequemen Einkauf über alle Endgeräte gestattet.

otto.de: 50% aller Shop-Besuche kommen über mobile Endgeräte

Zum 20. Geburtstag von otto.de hat OTTO nun eine neue Universal-App auf den Markt gebracht, die für Smartphones und Tablets optimiert wurde und sich jedem Endgerät anpasst. Bis dato gab es jeweils unterschiedliche OTTO-Apps für Smartphones und Tablets. Die neue Universal App passt sich jetzt sowohl auf Android- als auch auf Apple-Geräten dem Bildschirm an. Nutzer müssen nicht mehr je Gerät eine eigene App installieren.

Bestandteil der neuen App sind Features wie die „Find‘ ich gut“-Funktion: Nutzer können durch Wischen über den Bildschirm entscheiden, welche Artikel ihnen gefallen und welche nicht. Der Shop „lernt“ aus den getroffenen Entscheidungen der User und zeigt nachfolgend immer mehr Artikel an, die den Geschmack der App-Nutzer treffen.

Ferner gibt es ab sofort eine Apple Watch-App von OTTO, die den Nutzern den „Deal des Tages“ von otto.de auf ihrer Smartwatch vorstellt.