Zalando Erfurt nun mit Betriebsrat

Die erfolgte Wahl eines Betriebsrats bei Zalando in Erfurt kann nach Ansicht von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) die Diskussion über die Arbeitsbedingungen bei dem Online-Modehändler versachlichen. Mit derzeit 2.300 Beschäftigten sei das Logistikzentrum einer der größten Arbeitgeber in der Landeshauptstadt, so Tiefensee. Immer wieder hatte es jedoch Kritik an Arbeitsbedingungen und befristeten Verträgen gegeben.

Zalando Erfurt nun mit Betriebsrat

Die Aufstockung der Belegschaft auf bis zu 3.000 Mitarbeiter sei geplant, nachdem Zalando in zwei Stufen insgesamt rund 170 Millionen Euro in den Logistikstandort investiert habe, erklärte der Minister. Dafür habe es einen staatlichen Zuschuss von 22,4 Millionen Euro gegeben. Positiv vermerkte Tiefensee, dass Zalando Langzeitarbeitslosen eine Beschäftigungschance gegeben habe. Andererseits sei die Zahl der Beschäftigten mit befristeten Arbeitsverträgen nach wie vor zu hoch.

Thüringen hat sich in den letzten Jahren als Logistik-Standort entwickelt. Um Erfurt haben vor allem Firmen ihren Sitz, die ihre Produkte via Internet veräußern.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,