bevh sieht E-Food-Commerce als eine der wichtigsten Zukunftsbranchen für Deutschland

“E-Food-Commerce sehen wir als eine der wichtigsten Zukunftsbranchen für Deutschland. Die damit verbundenen Möglichkeiten und Potentiale wollen wir gemeinsam mit Konsumenten, Händlern und Industrie aktiv umsetzen und fördern – immer mit dem Ziel, eine sinnvolle Entwicklung für Gesellschaft und Wirtschaft zu unterstützen. Hierzu brauchen wir Foren, die spezifische Inhalte generieren und auch auf breiter Ebene verstanden werden.”, sagt Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bevh.

Das “FORUM Lebensmittel” agiert im Rahmen des bevh weitgehend eigenständig, um die Relevanz des Vertriebs von Lebensmitteln über den Fernabsatz nochmals deutlich herauszustellen. Zu den besonderen Aufgaben oberhalb des bisherigen Arbeitskreises Lebensmittel gehört:

  • Ansprechpartner für die Medien zum Thema Lebensmittelversand / E-Food-Commerce
  • Aufnahme der verschiedenen Argumente und Möglichkeiten zur Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft durch den Lebensmittelversand
  • Mitentwicklung von Lösungen für ein konstruktives Miteinander der verschiedenen Kräfte
  • Einbringung sachbezogener Positionen und wissenschaftlicher Inhalte in die Diskussion
  • Entwicklung eines breiten Verständnisses für die Chancen und Möglichkeiten dieses Wirtschaftszweiges

bevh sieht E-Food-Commerce als eine der wichtigsten Zukunftsbranchen für DeutschlandDas FORUM Lebensmittel wird vertreten durch: Jens Drubel (AllyouneedFresh.de) als Vorsitzender, Benjamin Junge (lieferello) als stellv. Vorsitzender und Max Thinius als Sprecher: “Gerade der Handel mit Lebensmitteln hat unserer Gesellschaft durch neue Konzepte immer wieder die Möglichkeit gegeben, sich weiter zu entwickeln. Der E-Food-Commerce wird viele neue Möglichkeiten für breite Gesellschaftsschichten auf ganz neuen Ebenen bringen.”

Durch die Partnerschaft mit dem Branchen-Think-Tank “Next Generation Food”unterstützen das FORUM Lebensmittel und der bevh den Dialog zwischen Wirtschaft, Industrie und Handel. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Berlin Food Week am 29. September in der Kalkscheune Berlin statt. Dort werden wieder Trends, Technologien, Herausforderungen und Potentiale der Branche diskutiert. Der Think-Tank gilt als “Familientreffen der Branche” und wichtiger Impulsgeber für zukünftige Entwicklungen. Für das FORUM Lebensmittel ist diese Veranstaltung ein wichtiger Frühindikator und Ort der Diskussion aus dem heraus wichtige Trends unseren Alltag – sowie E-Food-Commerce als neue Form des Lebensmittelhandels – bestimmen werden.

bevh sieht E-Food-Commerce als eine der wichtigsten Zukunftsbranchen für Deutschland was last modified: by
bevh

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) ist die Branchenvereinigung der Interaktiven Händler (d.h. der Online- und Versandhändler). Neben den Versendern sind dem bevh auch namhafte Dienstleister angeschlossen. Nach Fusionen mit dem Bundesverband Lebensmittel-Onlinehandel und dem Bundesverband der Deutschen Versandbuchhändler, repräsentiert der bevh die kleinen und großen Player der Branche. Der bevh vertritt die Brancheninteressen aller Mitglieder gegenüber dem Gesetzgeber sowie Institutionen aus Politik und Wirtschaft. Darüber hinaus gehören die Information der Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und Trends, die Organisation des gegenseitigen Erfahrungsaustausches sowie eine fachliche Beratung zu den Aufgaben des Verbands.



Kategorien: Andere Unternehmen, E-Food, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,