Facebook testet Shop-Funktionen

Das soziale Netzwerk Facebook stellt in den USA und Australien einigen Betreibern von Facebook-Seiten eine Shop-Funktion zum Testen zur Verfügung. User können hierüber Waren einkaufen, ohne die Facebook-Seite verlassen zu müssen. Das berichtet heise-online.Facebook bietet in den USA und Australien Shop-Features in der Testversion an

Das Shop-Feature befindet sich noch in einer frühen Testphase. Sie wird aktuell mit weniger als hundert nicht genannten Unternehmen erprobt. Die Einkaufsoption soll auf den Desktop- und Mobil-Seiten zugänglich sein und richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen. Diese müssen momentan noch keine Umsatzbeteiligung an Facebook zahlen, wenn sie etwas über die Facebook-Seiten veräußern. Ob das so bleibt ist jedoch noch nicht sicher.

Schon vor einigen Jahren haben verschiedene Unternehmen versucht, Gegenstände über Facebook-Seiten zu vertreiben. Einige Firmen beschworen sogar einen Trend hin zum „Facebook Commerce“ und boten Shop-Software an, die mit Facebook-Seiten interagierte. Viele der damals installierten Lösungen wurden allerdings einige Monate später wieder entfernt.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,