Amazon Trade-In Programm wird eingestellt

Über Amazon Trade-In konnten Kunden bis dato gebrauchte, nicht mehr benötigte Waren an Amazon schicken. Dafür erhielten sie Gutscheine, die sie auf der Plattform einlösen konnten –dieser Dienst wird zum 31. August 2015 eingestellt. Nach diesem Zeitpunkt kann kein Eintausch mehr durchgeführt werden.

Amazon Trade-In Programm wird eingestellt

Bis zum 31. August können die Kunden wie gewohnt Artikel eintauschen. Kunden sollten sicherstellen, dass sie Ihren Eintausch binnen 7 Tagen versenden (Poststempel ist ausschlaggebend). Sendungen, die später verschickt werden oder solche, die erst nach dem 21. September 2015 bei Amazon eingehen, werden nicht mehr bearbeitet und kostenlos an den Kunden zurückgesandt.

Wird es alternativ einen anderen Dienst geben, den man bei Amazon nutzen kann? Hierzu schreibt Amazon auf der Webseite:

„Gerne können Sie unsere Marketplace Plattform nutzen, um Ihre Produkte zum Verkauf anzubieten. Mit Verkaufen bei Amazon können Sie Ihre Artikel in über 30 Produktgruppen zum Verkauf anbieten.“

Die erhaltenen Gutscheine bleiben auch nach Einstellung des Trade-In Programms im Rahmen der Bedingungen zum Einlösen von Geschenkgutscheinen gültig.

Es gibt aber weiterhin viele weitere Ankaufsdienste wie beispielsweise Momox . Eine Übersicht von Diensten finden Sie hier auf onlinemarktplatz.de.

Amazon Trade-In Programm wird eingestellt was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Re-Commerce-Marktführer momox ist der weltweit erfolgreichste Händler auf Online-Marktplät... Der Re-Commerce-Anbieter momox ist nun auch international Topseller bei Amazon Marketplace. Das ergab das aktuelle Ranking der Online-Plattform webretailer.com, für welches das Kundenfeedback auf Amazon weltweit ausgewertet wurde. In Deutschland ist momox mit seiner Marke medimops bereits seit Jahre...
Letzte Meile Amazon Locker: Wenn das Paket zum Kunden kommt Jede der Abholstationen hat ihren eigenen Namen. Sie ermöglichen es den Amazon Kunden, ihre Pakete grundsätzlich zu einer Zeit und an einem Ort abzuholen, den sie selbst bestimmen. Die Zustellung erfolgt dadurch nicht an der Haustüre, sondern im Locker: Für Kunden, die beispielsweise tagsüber arbeit...
Amazon will neue Konzernzentralen in New York City und Virginia bauen Fast ein Jahr lang buhlten US-amerikanische Städte um die Gunst von Amazon. Der Internetriese hatte zuvor angekündigt, ein neues Hauptquartier bauen zu wollen. Jetzt sollen es zwei werden: in New York City und in Virginia. An beiden Standorten entstehen mehrere Tausend Arbeitsplätze. Amazon will...
Amazon führt vor Black Friday Augmented-Reality-Funktion für App ein Der Black Friday steht vor der Tür. An diesem Shopping-Event will jeder Händler so viele Kunden wie nur möglich anlocken. Amazon versucht es mit einer neuen Augmented-Reality-Funktion, die den Einkauf erleichtern soll. Amazon führt vor Black Friday Augmented-Reality-Funktion für App ein - ©Amazo...
Amazon verschickt Print-Spielzeugkataloge in der Vorweihnachtszeit In der Vorweihnachtszeit versuchen viele Online-Händler, den Verkauf anzukurbeln. Amazon greift dieses Jahr zu ungewöhnlichen, weil etwas aus der Mode gekommenen Mitteln: Er verschickt Spielzeugkataloge. Im Heimatland landen sie nicht nur in den Briefkästen der Kunden, sondern werden auch in eigenen...
Amazon Handmade: Hier wird gewerkelt, genäht, gestaltet Wenn sich die Blätter verfärben und die Temperaturen sinken, steigt das Bedürfnis, es sich in den eigenen vier Wänden gemütlich zu machen. Die Liebe zum Detail spielt dabei eine besondere Rolle. Mit Amazon Handmade gibt es heute einen Service, über den Kunden Handgefertigtes aus ihrer Region erwerbe...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:,