Details zum Top Gear-Deal von Amazon Prime Instant Video

In der vergangenen Woche hatte Amazon bestätigt, dass man die Moderatoren der Kultsendung Top-Gear, Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May unter Vertrag genommen hat. Zudem ist Andy Wilman, der das Kult-Trio jahrelang als Executive Producer betreut hat, Teil des Deals.  Eine echte Sensation, denn nach dem Aus der Kult-Show bei der britischen BBC war Amazon als neue Heimat noch nicht einmal in der Gerüchteküche präsent. Die Insider vermuteten unisono den Streaming-Anbieter Netflix als neuen Anbieter der Autoshow.

Der Preis für das Top Gear Team ist allerdings auch beträchtlich, satte 228 Millionen Euro legt Amazon dafür auf den Tisch. Die Kosten pro Folge werden mit etwa 6,4 Millionen Euro veranschlagt. Über einen Zeitraum von drei Jahren sind 36 Folgen geplant. Die BBC behält die Namens- und Markenrechte an Top Gear und und möchte die Sendung mit neuen Moderatoren und Produzenten fortführen.

Details zum Top Gear-Deal von Amazon Prime Instant Video

Details zum Top Gear-Deal von Amazon Prime Instant Video

Top Gear ist eine Art Automagazin, das bisher von dem britischen Fernsehsender BBC Two ausgestrahlt wurde und als erfolgreichste Sendung der BBC galt. Die Sendung gewann 2005 den internationalen Emmy für die beste Unterhaltungssendung.

Der Haupt-Moderator Jeremy Clarkson ist bekannt dafür, permanent durch seine politisch unkorrekten Äußerungen und satirisch-ironischen Seitenhiebe zu provozieren. Er bekennt sich kompromisslos zum Auto und greift oft die Verkehrspolitik an. Seine Attacken mit seinem typisch britischen Humor treffen nicht nur die britischen Landsleute, auch US-Amerikaner, Franzosen, Schweizer und nicht zuletzt auch wir Deutsche werden gerne aufs Korn genommen.

1998 beschwerte sich Hyundai offiziell über Äußerungen Clarksons, die Hyundai-Mitarbeiter hätten einen Hund gegessen. 2004 rammte Clarkson eine 30 Jahre alte Rosskastanie mit einem Toyota Hilux, um zu beweisen, wie stabil dieser sei. Bei einem Test eines Renault Espace sagte er „…ist wohl die beste Großraumlimousine. Das kommt der Aussage gleich: „Ich hab Syphilis, die beste unter den Geschlechtkrankheiten…“. Den Test eines Suzuki kommentierte er mit „…macht einen so großen Bogen um den Suzuki Wagon R, wie um ungeschützten Sex mit einem äthiopischen Transvestiten. …“. Zu Kleinwagen sagt er „…wir wissen, dass kleine Autos Vorteile haben. Aber das gilt auch für Lebertran….“. Er ist kein Fan des öffentlichen Nahverkehrs und sagt dementsprechend: „…Ich verstehe nicht den Sinn von Busspuren. Wieso müssen ärmere Leute schneller zum Ziel kommen als ich?“.

Ungefilterte Aussagen wie diese  und der generelle Habitus haben Clarkson mit Top Gear weltweit zu einer Kultfigur gemacht. Die Sendung erzielt weltweit Einschaltquoten von 350 Millionen Zuschauern!

2015 hatte Clarkson dann eine handgreifliche Auseinandersetzung mit einem Produzenten und für die BBC das Fass zum Überlaufen gebraucht, er wurde entlassen. Seine Kollegen Hammond und May hatten sich daraufhin ebenfalls entschieden zu gehen.

Man darf gespannt darauf sein, wie Amazon das Format fortführen und mit Clarkson und seinen politisch unkorrekten Aussagen umgehen wird.

pfeilHier gibt es zur Vorfreude die bisherigen Staffeln bei Amazon, die kompletten Staffeln 17, 18, und 19 sind kostenfrei bei Instant Video inbegriffen!

Details zum Top Gear-Deal von Amazon Prime Instant Video was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon, Amazon Video, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,