Nur „last cookie wins“? Brandneu: Mit ChannelPilot jetzt auch Cross Sales tracken

Ab sofort erwarten Kunden von der Channel Pilot Solutions GmbH weitere Benefits im Multichannel-Marketing Tool: Die ChannelPilot-Software kann nun Cross-Selling-Effekte auf Produktebene auswerten und für die Produkt-Aussteuerung berücksichtigen.Nur „last cookie wins“? Brandneu: Mit ChannelPilot jetzt auch Cross Sales tracken

Sogenannte Cross-Sales geben wichtige Informationen darüber, ob ein Artikel oder eine Preisvergleichsseite Auswirkungen auf den finalen Kauf eines Users im Shop haben. Gerade für Shops mit visuellen Kategorien wie Mode, Möbel, Einrichtung und Dekoration stellen diese Cross-Selling-Werte einen besonderen Vorteil dar, weil sich dadurch die eigenen Produkte besser aussteuern lassen. Die Produkte und Artikel, die für den Abverkauf von anderen Produkten sorgen und am Ende höhere Warenkörbe erzielen, bleiben so trotz hoher direkter Kosten auf dem Vermarktungskanal gelistet. Ohne die im ChannelPilot-Tool dargestellten Werte würde so das eine oder andere Produkt aus der Listung fliegen.

„Klickt ein User beispielsweise über Ladenzeile auf ein Produkt, sagen wir auf ein Sommerkleid, das hoch gerankt wird, wird der User direkt in den Shop geleitet. Dort gelangt der interessierte Käufer eventuell über die „Das könnte Sie auch interessieren“-Produkte zu einem anderen Kleid und immer so weiter, bis am Ende ein Kleid gekauft wird. Normalerweise werden Produkte mit hohen Klickkosten und ohne direkten Abverkauf wie das erste angeklickte Sommerkleid ausgelistet. Dank ChannelPilot wird nun der Cross-Sale-Umsatz mit berücksichtigt, so dass das erste Kleid weiter gelistet wird“, so Jannik Wegert, Sales-Manager bei der Channel Pilot Solutions. „Diese Zusatzfunktion im Rahmen der Aussteuerung bietet unseren Kunden ganz neue Möglichkeiten“, so Wegert weiter.

Nur „last cookie wins“? Brandneu: Mit ChannelPilot jetzt auch Cross Sales tracken

Nur „last cookie wins“? Brandneu: Mit ChannelPilot jetzt auch Cross Sales tracken

Zusätzlich zu den Auswertungen auf Produktebene kann das Analyse-Tool innerhalb des Produktdatenmarketings die Customer Journey für die Profitabilität der Vermarktungskanäle mit berücksichtigen. „Alle vorbereitenden Kanäle, die Assist Kanäle, die am Ende zum Kauf eines Produkts bei einem bestimmten Kanal beitragen, kann ChannelPilot erfassen. „Das altbekannte Credo „last Cookie wins“ wird mit unserem Tool obsolet“, so Jannik Wegert.

Channel Pilot Solutions GmbH

Die Channel Pilot Solutions GmbH ist ein unabhängiger E–Commerce–Dienstleister mit Sitz in der Hamburger Hafencity. Im Jahr 2012 gegründet, hat sich das Unternehmen aufgrund der raschen Marktdurchdringung seiner Software–Lösung ChannelPilot schnell zum Technologieführer in D–A–CH entwickelt. Mit dem ChannelPilot-E-Commerce–Tool bietet das Unternehmen Shop–Betreibern und Versandhändlern ein integriertes cloudbasiertes Vermarktungswerkzeug für Online–Shops an. Das Multichannel-Online-Tool bietet u.a. die Anbindung an über 2000 Online-Vermarktungskanäle wie Preissuchmaschinen und Marktplätze, an Product Ads bei Google, Amazon und Facebook sowie Dynamic Pricing und Marktpreisanalyse. Außerdem zeichnet sich das Tool durch eine intuitive Bedienung aus. Neben dem Headquarter in Hamburg ist das Unternehmen im Zuge der Internationalisierung mit weiteren Büros in London, Paris, Madrid, Mailand, Stockholm, Amsterdam und Moskau direkt vertreten.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , , , ,