Amazon Launchpad – das neue Programm für Start-ups

Amazon  gab in den USA den Start von Amazon Launchpad bekannt. Launchpad ist ein neues Programm, das  Start-ups darin unterstützen möchte, den Vertrieb und die Vermarktung ihrer Produkte weltweit zu arrangieren. Das Programm bietet eine optimierte Onboarding-Erfahrung, kundenspezifische Produkt-Seiten, ein umfassendes Marketing-Paket und den Zugang zum globalen Fulfillment-Netzwerk von Amazon.

Amazon Launchpad - das neue Programm für Start-ups

Mit Amazon Launchpad können Startups viele der Herausforderungen, die mit der Einführung neuer Produkte verbunden sind, durch die Verwendung der Retail-Erfahrung und der Infrastruktur von Amazon überwinden. Das Programm soll Start-ups ebenfalls dabei helfen, aus den USA in andere Nationen zu expandieren.

Neue Marken und neue Artikel können über die Produktseiten anhand von Videos und Bildern vorgestellt werden. Des Weiteren können die Start-ups dort ihre Geschichte erzählen sowie Fragen von Kunden beantworten.

Im Amazon Launch Pad-Store sind zurzeit mehr als 200 Artikel aus den Kategorien TV & Video, Elektronikartikel, Computer, Wearables und vielem mehr  vorhanden.

Amazon Launchpad – das neue Programm für Start-ups was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon Dash Button ab sofort in Deutschland – Artikel des täglichen Bedarfs per Knopfdruck... Der Dash Button bringt Amazons bequemes 1-Click-Bestellen nach Hause – geht der Vorrat zu Neige, einfach den Knopf drücken, und die Bestellung wird automatisch durchgeführt inklusive Prime-Zustellung. Ab heute können Amazon Prime-Mitglieder die Dash Buttons von beliebten Marken wie Ariel, Brabantia,...
Amazon Dash Button: Unternehmen zahlen 15 US-Dollar je verkauftem Button plus Umsatzbeteil... Wie läuft das Amazon Dash Button Business? Das Wall Street Journal hat Dokumente von Amazons Business mit den Dash Buttons einsehen können. Den Unterlagen zufolge zahlen die verschiedenen Unternehmen dem Konzern 15 US-Dollar je verkauftem Button und beteiligen Amazon ferner mit 15% an allen folg...
Amazon will seine eigenen Nahrungsmittel- und Babyartikel verkaufen Amazon verkauft bereits Eigenmarken im Elektronik- und Modebereich. Wie das Wall Street Journal nun berichtete, sollen jetzt auch Produkte aus der Kategorie Nahrungsmittel und Babyartikel wie Happy Belly, Wickedly Prime und Mama Bear als Eigenmarken etabliert werden. Laut Amazon soll damit schon ...
Amazon Launchpad: Topaktuelle Innovationen aus der deutschen Gründerszene Im Juli 2015 gab Amazon in den USA den Start von Amazon Launchpad bekannt, ab sofort gibt es Amazon Launchpad auch für den deutschen Markt. Launchpad ist ein Programm, das  Start-ups darin unterstützen möchte, den Vertrieb und die Vermarktung ihrer Produkte weltweit zu arrangieren. Das Programm biet...
Eigenmarken: Wird Amazons Einstieg in den Fashion-Bereich den Markt umkrempeln? Wie onlinemarktplatz.de bereits im Oktober 2015 berichtete, möchte Amazon seinen schnell wachsenden Fashionbereich mit eigenen Marken weiter ausbauen. Im Februar 2015 gab es Gerüchte um den Einstieg in den Luxus-Modemarkt, diese Pläne wurden anscheinend jedoch nicht weiterverfolgt. Das Unternehmen m...
Interessante Einblicke in das Verhältnis von Amazon zu seinen Lieferanten Einer aktuellen Studie zufolge, bietet Amazon einigen Unternehmen, die ihre Waren direkt über seine Online-Plattform verkaufen, Vergünstigungen an. Mehrere Monate lang hat das Marktforschungsunternehmen L2 eine Vielzahl an Angeboten auf der Plattform durchleuchtet. Dabei sei herausgekommen, dass ein...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,