Analysten zu eBay vor den Zahlen zum zweiten Quartal 2015

eBay wird am Donnerstag, den 16. Juli 2015 seinen Bericht zum zweiten Quartal 2015 vorlegen. Der Ergebnis-Bericht kommt nur einen Tag vor der PayPal-Abspaltung, wonach beide börsennotierte Unternehmen werden.

Was können Investoren erwarten?Analysten zu eBay vor den Zahlen zum zweiten Quartal 2015

Von FactSet befragte Analysten erwarten im zweiten Quartal ein Ergebnis je Aktie von 72 Cent, im Vergleich zu 69 Cent im Vorjahreszeitraum. eBay übertraf im ersten Quartal 2015 die Erwartungen mit Non-GAAP-Gewinnen (ohne Sondereinflüsse) von 77 Cents je Aktie, was über dem FactSet Konsens von 70 Cent lag.

Umsatz: eBay wird voraussichtlich einen Umsatz von 4,49 Milliarden US-Dollar vermelden, was über den 4,37 Milliarden Dollar vom Vorjahreszeitraum liegt. Im letzten Quartal lag eBays Umsatz bei 4,45 Milliarden Dollar.

Die eBay-Aktien sind in den letzten drei Monaten um 11% angestiegen und übertrafen damit den Nasdaq Composite-Gewinn von 1,4%. In den letzten 12 Monaten stiegen die eBay-Papiere um 23%, gegenüber dem Nasdaq Gewinn von 15%.

Worauf man noch achten sollte:

Die Anleger schauen gespannt auf den Spin-Off von PayPal. Das Unternehmen wird voraussichtlich am 20. Juli den Handel als eine eigene Gesellschaft beginnen und für die Anleger einen Mehrwert generieren. Youssef Squali, Analyst bei Cantor Fitzgerald, sagte, er glaube PayPal wird mehr als 280 Milliarden Dollar an Gesamtzahlungsvolumen generieren sowie 9 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr 2015.

Wie eBay selbst auch, erwarten die Cantor Fitzgerald Analysten, dass das Ergebnis im Einklang mit den gedämpften Erwartungen der Analysten steht. Die Gründe hierfür liegen in den anhaltenden Auswirkungen der großen Datenpanne bei eBay im letzten Jahr, dem Währungsgegenwind und der allgemeinen „Underperformance“ der Marktplätze.

Das eBay Enterprise-Geschäft stellt ebenso ein großes Fragezeichen für das Unternehmen dar. Noch ist der Verkauf von Enterprise nicht abgeschlossen und nachdem der Spielzeughersteller Toys „R“ US, einer der Großkunden von eBay Enterprise ab 2016 seine eigene E-Commerce-Webseite betreiben wird,  werden die Verkaufsverhandlungen nicht einfacher.

Goldman Sachs Analyst Heath Terry  prognostiziert einen Umsatz von 4,4 Milliarden Dollar und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) von 1,3 Milliarden Dollar.

Analysten zu eBay vor den Zahlen zum zweiten Quartal 2015 was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Über den Autor

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, eBay

Schlagworte:, , , , ,