Post-Streik: Zwei Drittel der Versandhändler rechnen mit Umsatzeinbußen

Über fast vier Wochen bestreikte verdi den Kurier-, Express- und Paket-Dienstleister Deutsche Post DHL. Über diesen Zeitraum blieben Briefe und Pakete liegen. Nach Angaben der Post verzögert sich die Auslieferung von etwa 20% der Zustellungen.

Post-Streik: Zwei Drittel der Versandhändler rechnen mit Umsatzeinbußen

Post-Streik: Zwei Drittel der Versandhändler rechnen mit Umsatzeinbußen

Zum Glück ist damit nun Schluss, denn gerade für die Lebensmittellogistik hat der Streik fatale Folgen. Der Schoko-Internethändler Chocri, der sich auf einen KEP-Dienstleister verlässt, verzeichnet einen Schaden der bis jetzt in die Tausende geht, so Michael Bruck, Geschäftsführender Gesellschafter von Chocri. Exakte Angaben kann er jedoch erst nach Streikende machen.

Der deutlich erhöhte Verpackungs- und Portoaufwand bei Chocri ist mit ein Grund für den Schaden. Auf der anderen Seite müsse die sich aufstauende und zurückgeschickte Ware fast immer vollständig  vernichtet und erneut produziert werden. Die Schokoladen, Pralinen oder Süßigkeiten würden zwar bei Temperaturen über 24 Grad mit Kühlakkus versandt, aber unbegrenzt kühl halten könne man diese nicht. Bruck schließt mittlerweile auch nicht mehr aus, in Zukunft auf andere Dienstleister zurückzugreifen.

Insgesamt rechnen die Internethändler mit drastischen Auswirkungen auf ihr Business. Laut einer Umfrage des Dresdener Bundesverbands Onlinehandel rechnen zwei Drittel der Versandhändler mit Umsatzeinbußen durch den Post-Streik. Fast ein Fünftel der Händler gehen sogar von einem Umsatzeinbruch von über 25% aus.

Post-Streik: Zwei Drittel der Versandhändler rechnen mit Umsatzeinbußen was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Logistik, Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,