Gebührenänderungen bei „Versand durch Amazon“

Ab 4. August 2015 werden sich die Gebühren für „Versand durch Amazon“ in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien ändern.Gebührenänderungen bei "Versand durch Amazon"

Anders als in früheren Jahren werden bei „Versand durch Amazon“ die Gebühren nicht entsprechend allgemeiner Branchenentwicklungen erhöht. Vielmehr wird mit dieser Gebührenaktualisierung das Verkaufen auf den Amazon-Marktplätzen in der Europäischen Union (EU) weiter vereinfacht. Zugleich werden die „Versand durch Amazon“-Gebühren in Frankreich, Italien und Spanien für die meisten Artikel gesenkt.

Am 4. August treten folgende Neuregelungen in Kraft:

  • Standardisierung der Größen- und Gewichtsklassen: Die Größen- und Gewichtsklassen zur Bestimmung der Gebühren für alle bei Amazon verkauften Artikel werden vereinheitlicht, es hat keinen Einfluss mehr, auf welchem europäischen Amazon-Marktplatz eine Bestellung aufgegeben wird. Damit entfällt die Notwendigkeit, verschiedene Produktgrößenklassen in verschiedenen EU-Marktplätzen zu ermitteln.
  • Gebührenkonsolidierung: Es wird nur noch eine auf Abmessungen und Gewicht basierende Versandgebühr pro Einheit geben. Die bisherige Gewichtsgebühr pro Sendung und die bisherige Gebühr für Pick & Pack pro Einheit entfallen.Gebührenänderung bei "Versand durch Amazon"
  • Vereinfachung der Gebühr für das Europäische Versandnetzwerk (EFN): Es wird nur noch eine Gebühr pro Währung für Artikel geben, die über das Europäische Versandnetzwerk (European Fulfillment Network, EFN) versendet werden. Derzeit ist die EFN-Gebühr ein Aufschlag, der in Abhängigkeit vom Marktplatz auf dem ein Artikel gekauft wird, dem Land aus dem der Versand erfolgt, und der Produktgrößenklasse variiert. Die EFN-Gebühr wird kein Gebührenaufschlag mehr sein. Die EFN-Aktualisierung ermöglicht Ihnen, sich Ihre EFN-Gebühr für jede Größenklasse marktplatzunabhängig anzeigen zu lassen – in gleicher Weise, wie Sie andere „Versand durch Amazon“-Gebühren einsehen. Bitte beachten Sie, dass sich die EFN-Gebühr in Britischem Pfund für in Großbritannien (GB) verkaufte Artikel in Abhängigkeit von Wechselkursschwankungen regelmäßig ändern kann. Zusätzlich wird die laufende EFN-Gebühren-Sonderaktion, die eigentlich am 30. Juni 2015 enden sollte, bis zum 4. August 2015 verlängert. Nach der laufenden Gebühren-Sonderaktion, die am 4. August 2015 endet, wird die neue Gebührenstruktur für das Europäische Versandnetzwerk (EFN) wirksam. Für die meisten Artikel, die über EFN gesendet werden, werden die Gebühren im Vergleich zur aktuellen Sonderaktion weiter reduziert.
  • Start einer Gebühren-Sonderaktion für Frankreich, Italien und Spanien: Eine Sonderaktion mit reduzierten Versandgebühren für Artikel, die auf Amazon.fr, Amazon.it und Amazon.es verkauft werden, wird bis zum 4. August 2016 laufen. Nach diesem Termin werden wir eine Analyse vornehmen und dann gegebenenfalls einige oder alle der im Rahmen dieser Sonderaktion reduzierten Gebühren auf Dauer beibehalten.

Die Gebühren für den Versand zum Nulltarif (bei Artikeln mit einem Verkaufspreis über 350,-€), den Multi-Channel-Versand, die Lagerung in Amazon-Logistikzentren, die Remission und den „Versand durch Amazon“-Vorbereitungsservice bleiben von diesen Veränderungen unberührt.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , , ,